DEG verliert und verpasst vorzeitigen Halbfinaleinzug

Düsseldorfs Mathias From (r.) im Duell mit Bremerhavens Maxime Fortunus

DEG verliert und verpasst vorzeitigen Halbfinaleinzug

Die Düsseldorfer EG hat nach der Pleite gegen Bremerhaven beim Vorbereitungsturnier der DEL den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale verpasst.

Die Düsseldorfer kassierten am fünften Spieltag der Gruppe A am Mittwochabend (02.12.2020) gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven eine 2:3-Niederlage. Die DEG benötigt nun am kommenden Dienstag zum Abschluss der Vorrunde einen Sieg in Krefeld, um sich sicher fürs Halbfinale zu qualifizieren. Bremerhaven dagegen feierte beim MagentaSport Cup der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den fünften Sieg im fünften Spiel, die Teilnahme an der Finalrunde des Vorbereitungsturniers war den Norddeutschen schon zuvor nicht mehr zu nehmen.

DEG weiter mit Chancen aufs Halbfinale

Düsseldorf liegt trotz der Niederlage weiterhin auf Rang zwei der Gruppe A. Das Finalturnier mit den jeweils Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen beginnt am 10. Dezember. Die neue Ligasaison startet am 17. Dezember.

Miha Verlic (12.), Ross Mauermann (39.) und Jan Urbas (41.) schossen Bremerhaven zu einer komfortablen Führung. Jerome Flaake (45.) weckte bei den Düsseldorfern Hoffnung, der Anschlusstreffer von Matthew Carey (59.) kam aber zu spät. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Bremerhaven am Freitag auf die Grizzlys Wolfsburg.

Stand: 02.12.2020, 22:45