Nick Bailen von den Kölner Haien im Zweikampf mit Tyson Spink von den Schwenninger Wild Wings

DEL: Haie feiern ersten Auswärtserfolg in Bietigheim

Stand: 30.09.2022, 18:31 Uhr

Die Kölner Haie haben ihren ersten Auswärtssieg in der laufenden DEL-Saison gefeiert. Beim Tabellenletzten Bietigheim reichte ein gutes Drittel zum Erfolg.

Die Kölner Haie feierten gegen die Bietigheim Steelers ein 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) und verbuchten damit die ersten Auswärtspunkte in dieser DEL-Spielzeit. Es trafen Nick Bailen (31.) und Alexander Oblinger (35.) für die Kölner.

Gutes Drittel reicht dem KEC

Die Partie der auswärts sieglosen Kölner gegen den Tabellen-Letzten startete relativ unspektakulär. Der KEC war etwas überlegen, brachte es jedoch zu wenigen wirklich guten Einschussmöglichkeiten. Anders als im Testspiel in der Vorbereitung, welches die Kölner 5:2 gewannen, zeigten sich die Haie wenig effektiv. Bietigheim wurde dagegen zwei Minuten vor der ersten Pause im Powerplay richtig gefährlich. Einen Querpass vor das Tor verpassten die Steelers freistehend knapp.

Im zweiten Drittel gab es dann mehr Aktionen und endlich Tore. Verteidiger Bailen traf nach rund der Hälfte der Drittel-Spielzeit mit einem Solo über das komplette Eis für die Kölner zur Führung. Der KEC erhöhte dann vier Minuten später durch einen von Oblinger abgefälschten Schuss auf 2:0. Der Stürmer hatte schon zuvor das erste Tor aufgelegt. Insgesamt ging die Führung für die Gäste in Ordnung: Die Haie lagen in der Schussstatistik deutlich vorne und waren das bessere von zwei durchschnittlichen Teams.

Im Schlussdrittel verwalteten die Haie den Vorsprung. Bietigheim probierte immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. Doch die KEC-Defensive und Torwart Mirko Pantkowski verhinderten im Verbund, dass die Partie nochmal spannend wurde.

Quelle: red