Düsseldorfer EG entscheidet auch drittes Derby gegen Köln für sich

 Tobias Eder von der Düsseldorfer EG jubelt mit seiner Mannschaft nach dem Treffer zum 1:0 über die Kölner Haie.

Düsseldorfer EG entscheidet auch drittes Derby gegen Köln für sich

Die Düsseldorfer EG hat im rheinischen Derby gegen die Kölner Haie die Oberhand behalten und sich in der Gruppe Nord der DEL auf Platz zwei vorgeschoben.

Die Mannschaft von Headcoach Harold Kreis feierte am Sonntag im Rahmen des 20. Spieltags einen 5:2 (2:0, 1:2, 2:0)-Erfolg. Die Haie bleiben mit 23 Punkten Tabellensechster. Für die DEG war es in dieser Saison der dritte Sieg im dritten Derby gegen Köln.

Guter Kölner Start - DEG geht in Führung

Köln erwischte den besseren Start und setzte die DEG in den Anfangsminuten unter Druck. Bereits nach wenigen Sekunden parierte DEG-Keeper Mirko Pantkowski einen Schuss von Zach Sill mit dem Oberarm. Anschließend kam Düsseldorf besser ins Spiel, ein Versuch von Alexander Karachun (5.) strich knapp über die Latte. Zwei Minuten später ging die DEG in Führung, als Tobias Eder (7.) nach Vorlage von Matthew Carey aus dem Bullykreis per Direktabnahme traf. Auf der Gegenseite scheiterte Kölns Marcel Müller (13.) am Pfosten.

In der zweiten Hälfte des ersten Drittels war Düsseldorf aber das dominante Team und erhöhte während des ersten Powerplays auf 2:0: Nicholas B. Jensen (17.) traf mit einem harten Schuss von der blauen Linie. "Wir sind etwas schwer ins Spiel gekommen, haben hinten aber gut gestanden. Wir haben in den richtigen Momenten die beiden Tore gemacht", sagte Torschütze Eder in der Drittelpause bei "Magenta Sport".

Haie kämpfen sich im zweiten Drittel wieder ran

Im zweiten Abschnitt musste Köln früh das 0:3 hinnehmen, als Düsseldorfs Victor Svensson (24.) im Nachschuss Haie-Goalie Justin Pogge tunnelte. Doch Köln gab nicht auf und verkürzte auf 1:3: Nach einem Bully parierte Pantkowski zunächst einen Schuss von Maurice Edwards, beim Nachschuss von Lucas Dumont (25.) aus kurzer Distanz war der DEG-Torwart allerdings machtlos. James Sheppard (32.) hatte das 2:3 auf dem Schläger, traf aber nur den Pfosten.

Der inzwischen für Pogge eingewechselte Haie-Keeper Hannibal Weitzmann verhinderte mit einer Glanzparade im direkten Duell mit dem enteilten Eugen Alanov (34.) einen höheren Rückstand und hielt auch den Nachschuss von Ken Andre Olimb. Nach seinem Pfostentreffer wenige Minuten zuvor hatte Sheppard (38.) bei einem Powerplay der Kölner mehr Erfolg und traf nach Zuspiel von Jason Akeson zum 2:3.

Düsseldorfs Fischbuch trifft doppelt

Im letzten Drittel lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Alanov (43.) verfehlte mit einem Rückhandschuss knapp das Kölner Tor. Die Haie erhöhten mit zunehmender Spielzeit den Druck, fingen sich dann aber einen Konter. Kyle Cumeskey bediente mit einem sehenswerten Pass Daniel Fischbuch (56.), der den Puck am langen Pfosten aus kürzester Distanz direkt unter die Latte setzte. Köln setzte nun alles auf eine Karte - und kassierte einen weiteren Treffer durch Fischbuch (58./Empty Net).

"Wir haben insgesamt zu viele individuelle Fehler gemacht und hatten nicht so gutes Puck-Management", sagte Kölns Keeper Weitzmann nach dem Spiel. "Das hat uns am Ende das Genick gebrochen. Trotzdem können wir positiv mitnehmen, dass wir uns zurückgekämpft haben und darauf müssen wir aufbauen. Aber insgesamt hat Düsseldorf verdient gewonnen."

Statistik

Eishockey · DEL 20. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 21.02.2021 | 17.00 Uhr

Wappen Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG

Pantkowski – Ebner, Nowak, Cumiskey, Jensen, Geitner – Kammerer, Barta, Flaake, Alanov, K. A. Olimb, Fischbuch, Karachun, Carey, Eder, Jahnke, Svensson, Ehl, From

5
Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Pogge, Weitzmann – Mo. Müller, Edwards, Ugbekile, Sennheim, Zerressen, D. Tiffels, Gagné – Barinka, Matsumoto, Akeson, F. Tiffels, Sheppard, Ma. Müller, Dumont, Sill, Ferraro, Chrobot, M. Zalewski

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Düsseldorfer EG Kölner Haie
Überzahl 4 Überzahlsituationen, 1 Tor 3 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 6 Min. 8 Min.

Strafen:

  • Edwards - 2 Min. - Beinstellen
  • Sill - 2 Min. - Beinstellen
  • M. Zalewski - 2 Min. - Hoher Stock
  • Karachun - 2 Min. - Behinderung
  • Fischbuch - 2 Min. - Stockschlag
  • Ferraro - 2 Min. - Stockschlag
  • Ebner - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 1:0 (6:41) Eder (Carey)
  • 2:0 (16:19) Jensen (Ehl, Fischbuch) PP1
  • 3:0 (23:21) Svensson (From, Jahnke)
  • 3:1 (24:56) Dumont (Edwards, Sill)
  • 3:2 (37:57) Sheppard (Akeson, F. Tiffels) PP1
  • 4:2 (55:46) Fischbuch (Cumiskey, Barta)
  • 5:2 (57:59) Fischbuch (Svensson) ENG

Schiedsrichter:

  • Sirko Hunnius, Andre Schrader,

Stand der Statistik: Sonntag, 21.02.2021, 19:27 Uhr

Stand: 21.02.2021, 19:24

DEL | Tabelle

Team S P
1. Adler Mannheim 20 48
2. EHC RB München 21 40
3. ERC Ingolstadt 21 36
  ...    
4. Augsburger P. 19 25
5. Schwenninger WW 20 25
6. Straubing Tigers 20 22
7. Nürnberg Ice T. 19 14