Zweite Niederlage für Düsseldorfer EG

Maximilian Kammerer

Zweite Niederlage für Düsseldorfer EG

Nach der deutlichen 0:7-Niederlage gegen Wolfsburg im ersten Spiel beim DEL-Testturnier hat die Düsseldorfer EG auch ihr zweites Spiel verloren, allerdings denkbar knapp.

Bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven musste sich die DEG am Mittwochabend mit 4:5 (2:2, 1:1, 1:1, 0:0) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Nach zwei Spieltagen belegt Düsseldorf den letzten Platz in der Gruppe A.

Die DEG musste stark ersatzgeschwächt ins Turnier gehen, weil unter anderem Johannes Johannesen, Ken-André Olimb, Victor Svensson und Alexander Karachun fehlten.

Die DEG erwischte einen ganze schlechten Start. Zwar überstanden die Düsseldorfer die erste Unterzahl, kassierten aber bereits in der 5. Minute das 0:1 durch Ross Mauermann und drei Minuten später das 0:2 durch Ziga Jeglic. Doch die Gäste kämpften sich zurück und kamen durch Treffer von Maximilian Kammerer (13.) und Jerome Flaake (14.) zum Ausgleich.

Im zweiten Spielabschnitt passierte lange wenig, bis zwei Tore innerhalb von 48 Sekunden fielen. Erst Anders Krogsgaard für Bremerhaven (38.), dan Charlie Jahnke für Düsseldorf (39.). Zu Beginn des Schlussdrittels gingen die Rheinländer dann in Führung. Alexander Barta erzielte das 4:3 (44.). Allerdings glichen die Pinguins 43 Sekunden vor der Schlusssirene durch Niklas Andersen aus und beförderten die Partie in die Verlängerung, welche ohne weitere Treffer endete. Im Penaltyschießen war einzig Bremerhavens Ross Mauermann erfolgreich.

Am DEL-Turnier nehmen acht der 14 DEL-Klubs teil. Der Wettbewerb ist ein Testlauf für den Liga-Alltag in Coronazeiten. Am Donnerstag entscheiden die Klubs, ob und mit wie vielen Teams die DEL am 18. Dezember in die bereits zweimal verschobene Saison starten wird.

Zitterpartie DEL-Start: Geht das Eishockey baden? | No Sports!? #23 sport inside 11.11.2020 08:28 Min. Verfügbar bis 11.11.2021 WDR Von Marc Schlömer

jha/bh | Stand: 18.11.2020, 21:59