Sporthilfe: Auszeichnung für Nachwuchsathleten in Düsseldorf abgesagt

Sporthilfe: Auszeichnung für Nachwuchsathleten in Düsseldorf abgesagt

Die Deutsche Sporthilfe hat erstmals in 40 Jahren die Wahl der "Juniorensportler des Jahres" abgesagt.

Wie die Stiftung am Montag (03.08.2020) mitteilte, findet die für Mitte Oktober geplante Auszeichnung in Düsseldorf nicht statt. Der Grund dafür seien die zahlreichen Absagen von internationalen Meisterschaften im Juniorenbereich wegen der Corona-Pandemie.

Eine aus sportfachlicher Sicht faire und alle Sportarten umfassende Wahl sei dadurch unmöglich. Im vergangenen Jahr war Alexandra Föster, Junioren-Weltmeisterin im Rudern, als "Juniorsportler des Jahres" ausgezeichnet worden und folgte damit auf prominente und erfolgreiche Athleten wie Niklas Kaul, Magdalena Neuner, Maria Höfl-Riesch, Timo Boll, Franziska van Almsick, Michael Groß sowie etliche weitere Sportgrößen.

Neben der Ehrung der Nachwuchsathleten sollten Sportler, die in den vergangenen zwölf Monaten ihre Karriere beendet haben, verabschiedet werden.

Stand: 03.08.2020, 12:15