Hopp bei Darts-EM im Halbfinale gescheitert

Hopp bei Darts-EM im Halbfinale gescheitert

  • Unglückliche Niederlage für Max Hopp gegen James Wade
  • Erster deutscher Dart-Profi in einem EM-Halbfinale
  • 7.000 Zuschauer in Dortmund

Der Weltranglisten-35. aus Idstein unterlag im Halbfinale am Sonntagabend (28.10.2018) vor 7.000 Zuschauern in der Westfalenhalle dem Engländer James Wade 10:11. Im Finale sicherte sich Wade mit 11:8 gegen den Australier Simon Whitlock seinen neunten Titel bei einem Majorturnier. Diesen widmete der 35-Jährige seinem neugeborenen Sohn: "Dieser Titel ist für dich. Die Zuschauer haben mich im Finale toll unterstützt. Verständlich, dass sie vorher Max Hopp die Daumen gedrückt haben", sagte Wade.

Hopp sagte mit Tränen in den Augen: "Ich habe mental den Fokus verloren, das hat er ausgenutzt. Ich war so nah dran an meinem großen Ziel, das ist natürlich ein sehr trauriger Moment. Danke an die Zuschauer, ich habe hier sehr viel mitgenommen." Hopp hatte mit 8:4 in Führung gelegen und vergab beim Stand von 10:9 drei Matchdarts.

Hopp hatte zuvor überraschend als erster Deutscher in der Geschichte den Einzug in ein EM-Halbfinale geschafft. Der 22 Jahre alte Hesse schlug am Sonntagnachmittag den Engländer Darren  Webster mit 10:5. Zuvor hatte Hopp bereits William O'Connor aus Irland und den Engländer James Wilson bezwungen.

Stand: 29.10.2018, 08:45