Corona-Ticker zum NRW-Sport - März 2020

Liveticker zum NRW-Sport

Corona-Ticker zum NRW-Sport - März 2020

Teil 2/22 - Montag, 30.03.2020

Fußball

Fußball, Bundesliga: Borussia Dortmund hat am Montag nach einer zweiwöchigen durch die Corona-Krise verursachten Zwangspause mit heimischen Fitnessübungen wieder das Training aufgenommen. Allerdings ließ Trainer Lucien Favre seine Spieler nicht gemeinsam auf dem Platz, sondern in Zweiergruppen zeitlich versetzt trainieren. Der BVB ist damit der erste NRW-Bun

Fußball, Bundesliga: Als Pappfigur zu Geisterspielen: Fans von Borussia Mönchengladbach bereiten sich mit einer ungewöhnlichen Aktion auf mögliche Bundesliga-Spiele ohne Zuschauer vor. Für 19 Euro können Anhänger in den kommenden Tagen Figuren von sich in Lebensgröße erstellen lassen, die dann auf den leeren Plätzen im Borussia-Park aufgestellt werden. "Damit erreichen wir als erster Verein, dass das Stadion doch ein wenig Leben bekommt und Fans anwesend sind, obwohl sie in Wahrheit das Spiel zu Hause verfolgen müssen", so das Fanprojekt Mönchengladbach.

Fußball, 2. Bundesliga: Der VfL Bochum schickt einen Großteil seiner Mitarbeiter in Kurzarbeit. Dies teilte der Klub am Montag mit. Bereits in der vergangenen Woche sei der Arbeitsausfall bei den Bundesagentur für Arbeit angemeldet worden. Wegen der Corona-Krise und der daraus resultierenden Spielpause brechen unter anderem die Fernsehgelder als auch Zuschauereinnahmen komplett weg.

Fußball, 3.Liga: Die Spieler des KFC Uerdingen sind laut einem Bericht der "Rheinischen Post" nicht bereit, in der Corona-Krise auf Teile ihres Gehalts zu verzichten. Derartige Gespräche seien "bislang fruchtlos verlaufen", wird Geschäftsführer Frank Strüver in der Zeitung zitiert.

Mehr Sport

Olympische Spiele: Die wegen der Corona-Pandemie verschobenen Olympischen Spiele in Tokio finden im kommenden Jahr vom 23. Juli bis zum 8. August statt. Dies bestätigten das Organisationskomitee der Spiele und das IOC am Montag. Ursprünglich sollten die zweiten Sommerspiele in Japans Metropole nach 1964 vom 24. Juli bis 9. August 2020 stattfinden. Die ebenfalls verschobenen Paralympics werden vom 24. August bis 5. September 2021 ausgetragen.

red | Stand: 31.03.2020, 21:21