Corona-Ticker zum NRW-Sport - März 2020

Liveticker zum NRW-Sport

Corona-Ticker zum NRW-Sport - März 2020

Teil 15/22 - Montag, 16.03.2020

Fußball, 3. Liga: Die Saison in der 3. Fußball-Liga wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis zum 30. April unterbrochen. Das beschlossen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Vertreter der Clubs am Montag in einer Videokonferenz. Das teilte der DFB mit. Zuvor waren bereits zwei Spieltage abgesagt worden. Eigentlich hätte am Wochenende wieder gespielt werden sollen.

Rudern: Wegen der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus haben die Ruderer des Deutschland-Achters ihr Trainingslager in Lago Azul/Portugal vorzeitig beendet und sind bereits wieder in der Heimat gelandet. Einschränkungen wird es auch für den Trainingsbetrieb am Ruderleistungszentrum Dortmund geben. Die Stadt schließt ab Dienstag das Bootshaus für den Trainingsbetrieb und die öffentliche Nutzung. Training unter strengen Auflagen ist nur den Sportlern gestattet, die sich auf die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August) vorbereiten.

Pferdesport, Galopp: Der deutsche Galopp-Rennsport stellt wegen der Coronavirus-Pandemie den Betrieb bundesweit ein - vorläufig bis zum 18. April. Das teilte das Präsidium von Deutscher Galopp am Montag in Köln mit. Um den Rennbetrieb bei einer möglichen Lockerung der behördlichen Anordnungen ab Mitte April zum Ende der Osterferien unmittelbar wieder aufnehmen zu können, plane man im Anschluss Renntage ohne Zuschauer und mit einer Minimalpräsenz der am Rennsport Beteiligten.

Frauenfußball: Im deutschen Frauenfußball sind die Partien der Ersten und Zweiten Bundesliga sowie die DFB-Pokalspiele vorerst bis zum 19. April ausgesetzt worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Montag mit.

Handball, Bundesliga: Die Handball-Bundesliga (HBL) wird ihre wegen der Coronakrise momentan unterbrochene Erstliga-Saison vorerst nicht abbrechen. Diese Entscheidung fällten die 18 Bundesligisten bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Montag. Die aktuelle Spielzeit bleibt damit zunächst bis zum einschließlich 22. April ausgesetzt.

Fußball, Bundesliga: Der Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach trainiert vorerst nicht mehr. Um zur Eindämmung des Coronavirus beizutragen, kündigte der Verein am Montag an, den Trainingsbetrieb aller Nachwuchsmannschaften zunächst einzustellen. Dies gelt für die A- und B-Jugend vorerst bis Ende März. Die Jugendmannschaften darunter setzen mit ihren Übungseinheiten bis Mitte April aus. Das Profi-Team der Borussia trainiert vorerst weiter.

Fußball: Die 36 Klubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga haben heute über die nötigen sportlichen und wirtschaftlichen Maßnahmen. beraten. Die Profi-Clubs haben angesichts der Coronavirus-Krise entschieden, den Spielbetrieb bis mindestens zum 2. April auszusetzen. Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, geht aber nicht davon aus, dass unmittelbar im Anschluss wieder gespielt werden kann. In der Woche ab dem 30. März soll es weitere Beratungen geben.

Die Fangemeinschaft "Unsere Kurve" forderte, die Saison so lange zu unterbrechen, "wie es gesamtgesellschaftlich notwendig ist". Es dürfe nicht sein, dass das öffentliche Leben stillgelegt wird, der Profifußball aber weiterhin mit allen Mitteln versuche, eine Scheinrealität aufrecht zu erhalten, hieß es in der Mitteilung. Finanzielle Verluste solle der Fußball über einen Gehaltsverzicht der Topverdiener bei Spielern und Funktionären stemmen.

red | Stand: 31.03.2020, 21:21