Playoff-Viertelfinale: Bonner Baskets müssen attackieren

Baskets Bonn Center-Spieler Charles Jackson

Playoff-Viertelfinale

Playoff-Viertelfinale: Bonner Baskets müssen attackieren

  • Baskets Bonn kassieren erste Pleite in den Viertelfinal-Playoffs
  • Baskets-Geschäftsführer Wichterich gibt sich optimistisch
  • Zweite Partie am Dienstag in Bonn

Die Baskets Bonn haben im ersten Playoff-Viertelfinalspiel gegen Oldenburg eine Pleite kassiert. Baskets-Geschäftsführer Michael Wichterich spricht im Interview über die erste Pleite, die Bedeutung von Center Charles Jackson und den Willen, den Wettbewerb zu gewinnen.

Herr Wichterich, haben Sie die Auftaktniederlage in den Viertelfinal-Playoffs am Sonntag (19.05.2019) gegen Oldenburg bereits verdaut?

Michael Wichterich: Verdaut ja, letztendlich muss man mit so etwas umgehen können. So eine Serie wird ja nicht im ersten Spiel entschieden, sondern meistens im letzten.

Bonn führte zwischenzeitlich sogar. Was ist schief gelaufen gegen die favorisierten Nordlichter?

Wichterich: Erstmal muss man sagen, dass wir 28 Minuten sehr gut gespielt und dem ersten Ansturm der Oldenburger standgehalten haben. Und dass wir unsere Struktur beibehalten, unser Spiel gut entwickelt und offensiv durchgebracht haben. Dass irgendwann im dritten Viertel der Lauf der Oldenburger kommt, war irgendwie klar. Aber eine richtige Antwort darauf haben wir nicht gefunden. Und wir haben es nicht mehr verstanden, den Topscorer der Liga, Will Cummings, unter Kontrolle zu halten. Oldenburg hat zum Ende auf das Gaspedal getreten, dominiert und verdient das Spiel gewonnen.

Baskets-Bonn-Geschäftsführer Wichterich: "Wir sind der Underdog"

Sportschau 20.05.2019 07:51 Min. Verfügbar bis 20.05.2020 ARD

Charles Jackson hat wieder einmal eine gute Rolle gespielt, allerdings musste er frühzeitig vom Feld, weil er vier Foulspiele verursacht hatte. Undiszipliniertheit oder absoluter Einsatz?

Wichterich: Wer das Spiel gesehen hat, der hat den unbedingten Einsatz von Charles Jackson gesehen. Das waren vier Fouls, die man nicht unbedingt hätte machen müssen. Das werden wir sicher nochmal thematisieren. Aber wir haben auch nur eine Chance, wenn wir so emotional unterwegs sind als Mannschaft. Dann wird das für uns ein Schlüssel zum Erfolg sein.

Welche Bedeutung hat der Center für das Bonner Spiel?

Wichterich: Charles Jackson hat schon eine wichtige Rolle eingenommen in unserem Team. Allerdings muss man auch sagen, dass wir viele Monate ohne ihn gespielt haben und Martin Breunig auch eine gute Rolle gespielt hat. Aber gerade in der Oldenburger Serie ist es natürlich wichtig, dass wir die entsprechende Masse gegen Rasid Mahalbasic setzen können. Das kann der Charles ganz gut, aber auch nicht alleine. Aber wir brauchen Charles mit seinen Emotionen und seinen Rebounds.    

Lesen Sie hier den zweiten Teil des Interviews.

Stand: 20.05.2019, 13:37