Thomas Päch neuer Trainer der Baskets Bonn

 Thomas Päch

Thomas Päch neuer Trainer der Baskets Bonn

  • Neuer Coach kommt von ALBA Berlin
  • Präsident Wiedlich glücklich über Verpflichtung
  • Interimscoach Chris O'Shea macht als Assistent weiter

Päch, seit 2015 Co-Trainer bei ALBA Berlin, erhält nach Angaben des Vereins vom Mittwoch (12.06.2019) einen Zweijahresvertrag.

"Er ist unser Wunschkandidat, und wir sind froh, dass es geklappt hat", wird Präsident Wolfgang Wiedlich auf der Homepage des Klubs zitiert. "Wir sind uns in unserem Entscheidungsgremium einig gewesen, dass wir einen Neustart und einem jungen Trainer eine Chance geben wollen, der neue Impulse bringen und auch neue Wege gehen darf".

O'Shea erhält ebenfalls Zweijahresvertrag

Der bisherige Bonner Interimscoach Chris O'Shea kehrt mit einem bis 2021 laufenden Kontrakt auf die Position des Assistenten zurück. Mit ihm hatten sich die Baskets als Tabellensiebter für die Playoffs um die deutsche Meisterschaft qualifiziert, waren aber im Viertelfinale an den EWE Baskets Oldenburg gescheitert.

Thomas Päch, geboren in San Salvador und in den USA und Thailand aufgewachsen, war von 2010 bis 2015 Co-Trainer des aktuellen Bundestrainers Henrik Rödl beim Bundesligisten TBB Trier. Anschließend wechselte er in den Trainerstab von ALBA Berlin.

Päch startet am 1. Juli

Als ALBA sich im April 2017 von seinem Cheftrainer Ahmet Çaki trennte, wurde Päch bis Saisonende 2016/2017 das Amt des Cheftrainers übertragen, ehe er wieder auf den Assistenzposten zurückkehrte. Offizieller Amtsantritt für den designierten Baskets-Cheftrainer ist der 1. Juli. 

Baskets-Bonn-Geschäftsführer Wichterich: "Wir sind der Underdog"

Sportschau 20.05.2019 07:51 Min. ARD

Stand: 12.06.2019, 13:22