Bonns Basketball-Trainer Tuomas Iisalo

Baskets Bonn: Iisalo freut sich auf Champions-League-Premiere

Stand: 04.10.2022, 15:23 Uhr

Die Baskets Bonn gehen am Mittwoch mit dem Heimspiel gegen Reggio Emilia (20 Uhr) in die neue Champions-League-Saison. Trainer Tuomas Iisalo erwartet einen "sehr disziplinierten" Gegner.

Von Jakob Halbfas

Der Auftakt in die neue Saison ist geglückt. Am Samstag sind die Telekom Baskets Bonn mit einem deutlichen Sieg gegen Würzburg in die neue Bundesliga-Saison gestartet.

Premiere gegen Pallacanestro Reggiana

Vier Tage danach geht es für Bonn am Mittwoch auch in der Champions League los. Das erste Gruppenspiel bestreiten die Rheinländer gegen den italienischen Spitzenclub Pallacanestro Reggiana aus Reggio Emilia. Die beiden weiteren Gegner in der Gruppe B sind AEK Athen und Karsiyaka SK aus der Türkei.

Tuomas Iisalo: "Champions League ist besser als letztes Jahr"

Sportschau 04.10.2022 00:37 Min. Verfügbar bis 04.10.2023 ARD


"Das ist eine starke Gruppe", sagt Trainer Tuomas Iisalo im Gespräch mit dem WDR: "Das sind alles Mannschaften mit einem größeren Budget, als wir es zur Verfügung haben. Aber wir sehen uns nicht als Underdog oder Favorit, sondern als eins von vier starken Teams."

Achtelfinal-Aus gegen Athen im März 2020

Mit Athen trifft Bonn auf einen alten Bekannten. Gegen dem Champions-League-Sieger von 2018 sind die Baskets bei der letzten Teilnahme in der Saison 2019/2020 im Achtelfinale ausgeschieden. Allerdings stand mit Jonas Falkenstein nur ein Spieler aus dem aktuellen Kader auch schon damals bei den Baskets unter Vertrag.

Für die meisten Spieler wird es am Mittwoch eine Premiere in der Champions League. "Auch für mich als Trainer", sagt Iisalo: "Wir freuen uns, dass wir gegen die europäischen Spitzenmannschaften spielen können."

Und auch wenn die europäische Elite, wie Alba Berlin, FC Barcelona oder Olympiakos Piräus in der Euro League unterwegs sind, ist das Niveau in der Champions League laut Iisalo "dieses Jahr sehr hoch. Der Wettbewerb wird von Jahr zu Jahr stärker."

Iisalo erwartet starken Gegner

Am Mittwoch erwartet Iisalo eine "sehr disziplinierte Mannschaft, offensiv sowie defensiv." Vor allem Point Guard Andrea Cinciarini und die "sehr guten Schützen Kassius Robertson und Michele Vitali" sowie "athletische und variable Big Men", hebt der 40 Jahre alte Coach hervor.

Ähnlich wie auch Bonn ist Reggio Emilia mit einem klaren Sieg in der Liga in die Saison gestartet. "Deswegen erwarten wir ein sehr schweres Spiel." Unabhängig vom Ergebnis gehe es für Iisalo und sein Team so früh in der Saison vor allem darum, "weiter unsere Identität zu entwickeln."