BBL: Tapfere Bonner unterliegen Bayern München am Ende deutlich

Basketball: Bayern siegt deutlich gegen Bonn Morgenmagazin 14.04.2021 01:32 Min. Verfügbar bis 14.04.2022 Das Erste Von Gabriel Fröhlke

BBL: Tapfere Bonner unterliegen Bayern München am Ende deutlich

Nach einem schwachen ersten Viertel haben die Baskets Bonn trotz einer anschließenden Leistungssteigerung eine Niederlage gegen Bayern München hinnehmen müssen.

Die Mannschaft von Headcaoch Will Voigt verlor am Dienstagabend 71:89 (18:33, 18:14, 24:19, 11:23) und kassierte damit die vierte Niederlage in Serie. Mit acht Punkten Rückstand auf einen Play-off-Platz und acht Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz steckt Bonn im "Niemandsland" der Tabelle fest. München kletterte durch den 23. Saisonsieg zumindest vorübergehend an Alba Berlin vorbei auf den zweiten Platz.

München legt im ersten Viertel Grundstein für den Sieg

Bonn tat sich gegen die starke Bayern-Defensive zu Beginn schwer, die Münchner mit der drittbesten Offensive der Liga zeigten sich dagegen sehr treffsicher. Nach einem 2:9-Rückstand kamen die Baskets besser in die Partie und verkürzten auf 9:11. Vier Minuten vor Ende des ersten Viertels war München aber auf zehn Punkte (21:11) davongezogen.

Mit einer Feldwurfquote von 75 Prozent bauten die Gäste ihre Führung bis zu Beginn des zweiten Viertels auf 33:18 aus, Bonn leistete sich zudem vier Turnover. Allein Bayerns Wade Baldwin kam auf 15 Zähler in den ersten zehn Minuten.

Auch im zweiten Viertel konnte München immer wieder relativ einfach abschließen. Bonn zeigte erneut vermeidbare Ballverluste und nahm gegen die gute Münchner Verteidigung mehr Würfe von der Dreier-Linie - allerdings mir geringem Erfolg (2/8 bis zur Halbzeitpause). In den letzten Minuten des zweiten Viertels ließ bei den Bayern die Konzentration etwas nach, sodass Bonn einen zwischenzeitlichen 18-Punkte-Rückstand zumindest auf elf Zähler verkürzen konnte.

Bonn kommt auf drei Punkte heran

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Bonn das Spiel ausgeglichener gestalten, Münchens Führung blieb zunächst jedoch zweistellig. Drei Minuten vor Ende des dritten Abschnitts verkürzte Chris Babb für die nun besser verteidigenden Bonner per Freiwurf auf neun Zähler (50:59). Mit der letzten Aktion des Viertels traf Strahinja Micovic von der Dreier-Linie zum 60:66 und ließ noch einmal Hoffnung für den Schlussabschnitt aufkommen.

Diesen eröffnete Babb erneut mit einem verwandelten Dreier und ließ den Bayern-Vorsprung auf drei Punkte schmelzen. München war nun aber aufgewacht, spielte konzentrierter und zog wieder auf elf Zähler davon (76:65). Dem hatte Bonn nichts mehr entgegenzusetzen, sodass München die Partie souverän über die Zeit brachte.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Dienstag, 13.04.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Telekom Baskets Bonn

Telekom Baskets Bonn

Babb (15), Micovic (12), Hamilton (12), Kratzer (11), Pollard (11), Dileo (6), Lukosius (2), De Oliveira (2), Thompson Iv, Hudson, Binapfl

71
Wappen FC Bayern München

FC Bayern München

Reynolds (24), Baldwin (22), Sisko (14), Zipser (8), Radosevic (6), Amaize (4), Johnson (3), Krämer (3), Grant (3), George (2), Weiler-Babb, Flaccadori

89

Fakten und Zahlen zum Spiel

Telekom Baskets Bonn FC Bayern München
Wurfbilanz 57 Würfe, 26 Treffer 63 Würfe, 32 Treffer
Trefferquote 45,6% 50,8%
Freiwurfbilanz 19 Würfe, 14 Treffer 22 Würfe, 17 Treffer
Trefferquote 73,7% 77,3%
Rebounds 24 40
Schiedsrichter Matip, Kovacevic, Theis

Stand der Statistik: Dienstag, 13.04.2021, 20:34 Uhr

Stand: 13.04.2021, 20:14