Tyson Ward von den Baskets Bonn dribbelt am Ludwigsburger Jacob Patrick vorbei (Archivfoto)

BBL: Bonn erwartet harte Halbfinal-Serie gegen Ludwigsburg

Stand: 28.05.2023, 17:44 Uhr

Seit 22 Spielen sind die Telekom Baskets Bonn in der Basketball-Bundesliga ungeschlagen. Am Montagabend starten die Rheinländer ins Playoff-Halbfinale gegen die MHP Riesen Ludwigsburg - in ausverkaufter Halle.

Die Heimspiele gegen Ludwigsburg seien innerhalb von zehn Minuten ausverkauft gewesen, teilten die Baskets Bonn mit. 6.000 Fans werden somit das erste Spiel der "Best-of-Five"-Serie im Playoff-Halbfinale gegen die Riesen Ludwigsburg in eigener Halle am Montag (29.05.2023, ab 19.00 Uhr) verfolgen. Es ist ein weiterer Ausdruck der großen Euphorie, die die Bonner Basketballer seit Wochen umgibt.

Die letzte Bundesliga-Niederlage des Teams von Headcoach Tuomas Iisalo datiert vom 15. Januar, es war das 76:81 bei Alba Berlin. Es folgte eine beeindruckende Siegesserie der Bonner: Zunächst zogen sie als Tabellenerster der BBL-Hauptrunde in die Playoffs ein. Mitte Mai triumphierte das Team um den überragenden Spielmacher TJ Shorts dann international, gewann durch einen 77:70-Sieg im Endspiel gegen Hapoel Jerusalem die Champions League beim Final Four in Malaga.

Und jüngst bezwang Bonn in der ersten Runde der Playoffs souverän die Niners Chemnitz mit 3:0 Siegen.

Nun wartet also Ludwigsburg. In der Hauptrunde der Bundesliga-Saison konnten beide Teams jeweils eines der beiden Duelle für sich entscheiden: Bonn verlor im November in Ludwigsburg, gewann dann aber im März sein Heimspiel.

Ludwigsburg, Tabellenfünfter der Hauptrunde, schaltete zuletzt etwas überraschend die stärker eingeschätzten Baskets Oldenburg aus - ohne eine einzige Niederlage. Dadurch hat sich Ludwigsburg einen Tag mehr auf das Halbfinale vorbereiten können als Bonn.

Riesen-Trainer Josh King, vor den Playoffs noch umstritten, lässt aktuell wieder den typischen Ludwigsburger Basketball spielen: aggressiv, hart und intensiv.

"Die haben sehr viel Selbstvertrauen, das sieht man" Headcoach Tuomas Iisalo von den Baskets Bonn über Halbfinalgegner Ludwigsburg

Bonns Headcoach Tuomas Iisalo erwartet eine "sehr schwierige und physische Serie" gegen Ludwigsburg. "Die haben sehr viel Selbstvertrauen, das sieht man", sagte der Finne der ARD-Sportschau angesichts des Siegs der Riesen über Oldenburg. Stärkster Ludwigsburger Scorer in der Viertelfinal-Serie war Forward Yorman Polas Bartolo.

"Sie haben ihre Rotation ein bisschen verändert, spielen sehr viel mit zwei Guards, zwei kreativen Spielern", analysiert Iisalo. Zudem seien die Baden-Württemberger unter dem Korb mit körperlich sehr starken Spielern vertreten, warnte der Bonner Trainer.

Aufgrund der eigenen Siegesserie können die Bonner aber ihrer Stärke vertrauen: "Wir müssen einfach so weiter machen", sagte Bonns Point Guard TJ Shorts, aktuell mit Abstand der beste Spieler der Liga.

Quelle: red/dpa