Baskets Bonn in Braunschweig unter Zugzwang

Center Charles Jackson vom Basketball-Bundesligisten Baskets Bonn.

Baskets Bonn in Braunschweig unter Zugzwang

  • Baskets Bonn treten in Braunschweig an
  • Entscheidende Phase im Play-off-Rennen der BBL
  • Bonn kassierte zuletzt drei Niederlagen

Nach drei Niederlagen in Serie benötigen die Baskets Bonn beim Tabellennachbarn Basketball Löwen Braunschweig am Mittwochabend (01.05.2019/18 Uhr) einen Sieg, um im Saisonendspurt nicht noch die Play-off-Teilnahme in der BBL zu verspielen.

Fünf von acht Tickets schon vergeben

Die ersten fünf Play-off-Tickets haben sich Titelverteidiger München, Oldenburg, Berlin, Vechta und Bamberg bereits gesichert. Der Kampf um die Plätze sechs bis acht ist an den letzten vier Spieltagen offen, sogar Frankfurt als Tabellen-13. hat theoretisch noch Chancen auf Platz acht.

Bamberg als Sechster hat mit 34 Punkten die beste Ausgangslage. Dahinter folgen Bonn, Braunschweig, Würzburg und Ludwigsburg mit jeweils 30 Zählern. Bonn hat zwar ein Spiel weniger absolviert als die Konkurrenz, muss allerdings im Nachholspiel am 8. Mai bei Alba Berlin ran.

Hinspiel-Sieg für Bonn

Im Hinspiel schlugen die Baskets die Niedersachsen mit 75:69. Mit einem weiteren Sieg würde Bonn neben den Punkten auch den gewonnen direkten Vergleich für sich verbuchen. Dafür muss sich die Mannschaft von Chefcoach Chris O'Shea aber wieder deutlich steigern.

"Ich bin enttäuscht über unser schwaches Teamplay", hatte O'Shea nach der Niederlage am Sonntag gegen Frankfurt gesagt. "Gerade das hatte uns über weite Strecken der Saison ausgezeichnet. Das Team muss am Mittwoch in Braunschweig Charakter zeigen."

O'Shea: "Dinge wieder einfach nehmen"

Seine Spieler forderte er auf, nicht zu kompliziert zu denken. "Wir müssen uns die Dinge wieder einfach nehmen, wenn sie da sind", so der 37-Jährige. "Wenn wir zum Korb gehen, müssen wir abschließen wollen, anstatt zu sehr nach dem Extrapass zu suchen."

Braunschweig musste zuletzt eine knappe Niederlage in Bamberg einstecken, hatte davor aber Bremerhaven und Göttingen besiegt. "Ich glaube, wir sind als Team ziemlich ruhig beziehungsweise gefasst, und wir haben den richtigen Fokus", sagte Löwen-Kapitän Thomas Klepeisz. "Das ist jetzt die beste Zeit des Jahres. Jeder von uns hat den Traum und das Ziel, Play-offs zu spielen. Und jeder weiß, worauf es jetzt ankommt" - das gilt auch für die Bonner.

Stand: 30.04.2019, 16:44