BBL: Baskets Bonn setzen Negativserie fort

Scott Eatherton (Braunschweig/l.) im Zweikampf mit Bonns Bojan Subotic.

BBL: Baskets Bonn setzen Negativserie fort

  • BBL: Bonn unterliegt Braunschweig mit 85:90 (41:32)
  • Baskets führten im dritten Abschnitt bereits 50:38
  • Rückkehrer "Geno" Lawrence bester Bonner Werfer

Die Baskets Bonn haben ihre Negativserie in der Bundesliga fortgesetzt und geraten immer tiefer in den Abstiegssumpf. Der fünfmalige deutsche Vizemeister kassierte gegen die Basketball Löwen Braunschweig am Freitag (10.01.2020) durch ein 85:90 (41:32) die fünfte Pleite in Folge.

Die Hausherren erwischten in dieser Nachholpartie des 5. Spieltages einen guten Start. Angeführt von Rückkehrer Eugene "Geno" Lawrence, der erst unter der Woche einen Vertrag bei den Baskets unterschrieben hatte, gingen die Bonner mit einem 41:32-Vorsprung in die Halbzeit.

Einbruch im dritten Abschnitt

Den konnten die Bonner im dritten Viertel sogar noch ausbauen, so dass das Team von Trainer Thomas Päch zwischenzeitlich beim 50:38 mit zwölf Punkten vorne lag. Doch plötzlich kamen die Niedersachsen in einen Lauf. 16:2-Punkte in Folge bedeuteten zum Ende des Abschnitts ein 61:61 - die Gäste hatten ausgeglichen.

Als die Löwen kurz nach Wiederanpfiff erstmals mit 64:63 in Führung gingen, gaben sie diese nicht mehr her und konnten sie sogar zwischenzeitlich bis auf einen Acht-Punkte-Vorsprung ausbauen. Vor 4.570 Zuschauern war Rückkehrer Lawrence (12) bester Werfer beim Gastgeber.

Am Mittwoch gegen Falco Szombathely

Bonn bleibt nach dieser Niederlage mit nur vier Zählern aus 14 Partien Tabellenvorletzter. Für die Baskets geht es am Mittwoch in der Champiosn League weiter mit der Heimpartie gegen Falco Szombathely (20 Uhr). Nur drei Tage später geht es in der Liga zum Auswärtsspiel nach Giessen (20.30 Uhr).

Bonn-Manager Wichterich: "Wir können es mit der Truppe schaffen"

Sportschau 05.12.2019 32:23 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 ARD

Stand: 10.01.2020, 21:05