Baskets Bonn: Erstes Spiel nach Päch

Yorman Polas Bartolo (rechts) von den Baskets Bonn im Duell mit JeQuan Lewis von PAOK Thessaloniki.

Baskets Bonn: Erstes Spiel nach Päch

  • Bonn reist nach Thessaloniki
  • Erstes Spiel nach Päch
  • Chance auf Gruppensieg

Zwei Tage nach der Entlassung von Cheftrainer Thomas Päch müssen die Baskets Bonn am Dienstagabend (04.02.2020) in der Champions League gegen PAOK Thessaloniki ran. Mit einem Sieg könnte Bonn den Gruppensieg klarmachen.

Es waren turbulente Wochen für die Baskets: International läuft es richtig gut, in der Bundesliga steht Bonn auf dem vorletzten Platz. Der Vorstand griff deshalb durch: Am Sonntag wurde Cheftrainer Thomas Päch entlassen. Gegen Thessaloniki steht Interims-Trainer Chris O'Shea an der Seitenlinie. Das Ziel ist klar: Mit einem Sieg bei den Griechen und etwas Schützenhilfe kann Bonn den Gruppensieg festigen und hätte sich damit Heimrecht für die Playoffs gesichert. Qualifiziert ist die Mannschaft bereits.

"Team hat sich nicht aufgegeben"

O'Shea weiß um die Stärken des Gegners: "Das wird eine schwierige Aufgabe. Offensiv wollen wir den Ball etwas schneller bewegen, um in der Transition zu einfacheren Körben zu kommen, und eine gute Balance zwischen Fastbreak und Halbfeld finden.“

Baskets-Kapitän TJ DiLeo äußerte sich unterdessen zur aktuellen Situation: "Ich spreche viel mit meinen Mitspielern, auch in Einzelgesprächen, um ihre Motivation weiter hoch zu halten, damit wir weiterhin eine positive Einstellung für den Rest der Saison haben. Denn auch wenn wir in der Bundesliga eine schwache Saison spielen, dieses Team hat sich nicht aufgegeben.“

Stand: 04.02.2020, 09:30