Bonn will den ersten Sieg im neuen Jahr

Thomas Päch, Trainer des Basketball-Bundesligisten Baskets Bonn.

Bonn will den ersten Sieg im neuen Jahr

Von Jakob Halbfas

  • In der Bundesliga ist Bonn mit nur zwei Siegen weiterhin Vorletzter
  • 2020 verlor Bonn drei von drei Spielen
  • Hoffnungsträger ist Neuzugang Eugene Lawrence

Am Mittwoch (15.01.2020, 20 Uhr) empfangen die Baskets Bonn am 11. Spieltag der Basketball-Champions League Falco Szombathely aus Ungarn. Der Ausgang des Spiels kann nicht nur für den weiteren Verlauf des internationalen Wettbewerbs entscheidend sein.

Tiefe Krise in der Bundesliga

Thomas Päch kam im Sommer aus der Hauptstadt nach Bonn und hatte sich seine erste Saison als Head Coach der Baskets sicherlich anders vorgestellt. Nach einem Sieg am ersten Spieltag folgten sieben Niederlagen in der Bundesliga in Serie. Bonn gewann überhaupt erst zwei Mal, ist erneut seit sechs Spielen ohne einen Bundesliga-Sieg, verlor zuletzt zu Hause gegen Braunschweig und rangiert auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Ein Debakel im Hinspiel

Besser läuft es für Bonn in der Basketball-Championsleague - in dem europäischen Wettbewerb gewannen die Rheinländer sechs von zehn Spielen. Aber auch in der Champions League kassierte Bonn zuletzt eine Niederlage - so verloren die Baskets vor einer Woche (07.01.2020) beim Tabellenletzten der Gruppe D Besiktas Istanbul.

Wenig Hoffnung macht zudem das Hinspiel gegen Falco Szombathely: Die Baskets kassierten Anfang November beim ungarischen Meister eine 59:91-Klatsche. „Ihr rennt wie aufgescheuchte Hühner über das Feld“, sagte Päch damals in einer Auszeit.

Enger Kampf um das Achtelfinale

Ein Sieg am Mittwoch und damit zugleich der erste Sieg im Jahr 2020 wäre für Thomas Päch und seine Bonner in zweierlei Hinsicht enorm wichtig. Erstens für das Weiterkommen in der Champions League - zwar liegt Bonn aktuell auf Platz zwei und wäre somit für das Achtelfinale qualifiziert, allerdings liegen die Plätze drei bis acht nur mit maximal zwei Zählern hinter den Baskets und haben alle noch Chancen auf die begehrten ersten vier Plätze.

Zweitens für den weiteren Saisonverlauf - mit einen Sieg könnte Bonn mit neuem Schwung gegen ebenfalls anfällige und wackelnde Gießener am Samstag (18.01.2020) den dritten Bundesliga-Sieg in Angriff nehmen.

DiLeo fehlt vier Wochen

Verzichten muss Bonn am Mittwoch kurzfristig auf Kapitän TJ DiLeo, der sich im letzten Bundesligaspiel einen Bänderriss zuzog und voraussichtlich vier Wochen fehlen wird. Auch Center Martin Breunig wird weiterhin aufgrund einer Gehirnerschütterung fehlen. Zudem ist ein Einsatz von Defensiv-Spezialist Yorman Polas Bartolo fraglich.

Champions League-Kenner Lawrence

Baskets-Rückkehrer Eugene Lawrence (r.)

Baskets-Rückkehrer Eugene Lawrence (r.)

Baskets-Rückkehrer Eugene Lawrence wird hingegen sein erstes Champions League-Spiel für Bonn bestreiten und ist in dem europäischen Wettbewerb kein Unbekannter. In den letzten drei Jahren sammelte er in Diensten von CEZ Nymburk in 44 Spielen 239 Assists und verteilte somit die drittmeisten Vorlagen in der bisherigen BCL-Geschichte. "Er ist für mich ein echter Floor General", sagte Thomas Päch über den Winter-Neuzugang.

Bonn-Manager Wichterich: "Wir können es mit der Truppe schaffen"

Sportschau 05.12.2019 32:23 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 ARD

Stand: 13.01.2020, 19:49