Baskets Bonn wahren weiße Weste

Baskets Bonn wahren weiße Weste

  • Bonn gewinnt zu Hause gegen Bayreuth mit 94:84
  • Im Schlussviertel haben die Gäste einen 20:0-Lauf
  • Mayo und Jackson sind die Matchwinner

Die Baskets Bonn haben auch ihr drittes Ligaspiel gewonnen. Am Sonntag (14.10.2018) wiesen sie Bayreuth mit 94:84 (54:46) in die Schranken. Bayreuth gelang im letzten Viertel zwar ein 20:0-Lauf, mit dem die Franken sogar in Führung gingen, Bonn hatte aber letztlich das bessere Ende für sich.

Wer meinte, die Rheinländer hätten im ersten Viertel, das sie mit 31:18 für sich entschieden, bereits den Grundstein zum Sieg gelegt, sah sich im letzten Abschnitt eines Besseren belehrt. Als Gregor Hrovat zum 80:79 für Bayreuth traf, drohte das Spiel zu kippen. Die Hausherren ließen sich dadurch allerdings nicht aus der Bahn werfen. Allen voran Josh Mayo (18 Punkte) und Charles Jackson (17 Punkte, 8 Rebounds), die zu den Matchwinnern der Partie avancierten.

Am Dienstag müssen die Bonner in der Champions League bei Paok Saloniki antreten. Ihr Auftaktspiel in dem internationalen Wettbewerb haben die Baskets mit 68:87 bei Iberostar Teneriffa verloren.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Sonntag, 14.10.2018 | 18.00 Uhr

Wappen Telekom Baskets Bonn

Telekom Baskets Bonn

Mayo (18), Jackson (17), Bartolo (14), James (13), Subotic (11), Dileo (7), Webb III (6), Gibson (5), Jasinski (3), Reischel

94
Wappen medi Bayreuth

medi Bayreuth

Hrovat (16), Thomas (14), Seiferth (14), Wachalski (13), Brooks (8), Martin (8), Stockton (5), Robertson (3), Doreth (3), Raivio, Meisner

84

Fakten und Zahlen zum Spiel

Telekom Baskets Bonn medi Bayreuth
Wurfbilanz 65 Würfe, 35 Treffer 61 Würfe, 30 Treffer
Trefferquote 53,8% 49,2%
Freiwurfbilanz 22 Würfe, 12 Treffer 14 Würfe, 13 Treffer
Trefferquote 54,5% 92,9%
Rebounds 43 21
Zuschauer 5.010
Schiedsrichter Panther, Hack, Bohn

Stand der Statistik: Sonntag, 14.10.2018, 19:59 Uhr

Stand: 14.10.2018, 20:00

Weitere Themen

Team S P
1. Bayern München 34 62:6
2. Bask. Oldenburg 34 56:12
3. ALBA Berlin 34 54:14
4. RASTA Vechta 34 48:20
5. Brose Bamberg 34 44:24
  ...    
16. Crailsh. Merlins 34 18:50
17. Eisb. Bremerh. 34 16:52
18. Sc. City Jena 34 10:58