Baskets Bonn unterliegen auch Alba Berlin

Martin Breunig (links) von den Baskets Bonn verteidigt gegen Rokas Giedraitis von Alba Berlin.

Baskets Bonn unterliegen auch Alba Berlin

  • Baskets Bonn unterliegen Alba Berlin
  • Siebte Niederlage im achten Liga-Spiel
  • Bonn verspielt Führung in der zweiten Halbzeit

Die Baskets Bonn haben in der BBL eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Cheftrainer Thomas Päch unterlag Alba Berlin in einer Partei des 10. Spieltags am Dienstagabend (26.11.2019) mit 87:90 (41:35) und kassierte damit die siebte Liga-Niederlage in Folge.

Während die Baskets in der Champions League ihre Gruppe anführen, belegen sie in der BBL-Tabelle mit lediglich einem Sieg Platz 15. Bester Werfer für Bonn war Branden Frazier mit 25 Punkten, bei Berlin kam Marcus Eriksson auf 24 Zähler.

Guter erste Hälfte für Baskets

Berlin hatte aber zunächst Probleme, seinen Rhythmus zu finden. Es gestattete Bonn viele Defensivrebounds und damit viele zweite Wurfchancen. Nach einer 9:5-Führung liefen die Gäste anschließend meist einem Rückstand hinterher. Bonn baute den Vorsprung Anfang des zweiten Viertels auf neun Punkte aus (27:18).

Danach wachte Alba auf - vor allem dank Flügelspieler Eriksson. Mit einem 9:0-Lauf holten sich die Berliner die Führung zurück. Wer jetzt aber dachte, die Gäste ziehen davon, sah sich getäuscht. Plötzlich wurde wieder alles verworfen, über fünf Minuten gelang kein einziger Punkt. Bonn machte auch viele Fehler, aber weniger als Alba. Insgesamt war die Partie auf einem schwachen Niveau.

Berlin steigert sich nach der Halbzeitpause

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste deutlich konzentrierter. Mitte des dritten Viertels holte Berlin sich die Führung wieder zurück und gab sie dann bis Ende des Spiels nicht mehr ab. Im letzten Abschnitt konnte Alba sich mehrmals auf neun Punkte absetzen. Doch Bonn blieb dran. 38 Sekunden vor Ende sorgte Martin Hermannsson mit dem 88:83 für die Entscheidung.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Dienstag, 26.11.2019 | 19.00 Uhr

Wappen Telekom Baskets Bonn

Telekom Baskets Bonn

Frazier (25), Breunig (12), Subotic (10), Dileo (8), Simons (8), Saibou (6), Zimmerman (6), Bartolo (5), Mckinney-Jones (4), Lischka (3)

87
Wappen Alba Berlin

Alba Berlin

Eriksson (24), Giffey (15), Hermannsson (11), Nnoko (10), Sikma (9), Mason (6), Giedraitis (6), Mattisseck (5), Radosavljevic (2), Ogbe (2), Siva

90

Fakten und Zahlen zum Spiel

Telekom Baskets Bonn Alba Berlin
Wurfbilanz 64 Würfe, 28 Treffer 59 Würfe, 30 Treffer
Trefferquote 43,8% 50,8%
Freiwurfbilanz 25 Würfe, 20 Treffer 29 Würfe, 22 Treffer
Trefferquote 80,0% 75,9%
Rebounds 41 31
Zuschauer 4.560
Schiedsrichter Kovacevic, Madinger, Bohn

Stand der Statistik: Dienstag, 26.11.2019, 21:59 Uhr

Stand: 26.11.2019, 20:52