Baskets Bonn - Eine Mannschaft mit neuem Gesicht

Baskets Bonn - Eine Mannschaft mit neuem Gesicht

Am 30. September starten die Baskets Bonn mit dem Auswärtsspiel in Göttingen in die neue BBL-Saison. Im Sommer bekam die Mannschaft ein neues Gesicht: Acht Spieler verließen den Klub, sieben neue kamen. Die Neuzugänge im Kurzporträt.

Julian Gamble verließ die Baskets Bonn nach zwei Jahren in Richtung Frankreich.

Insgesamt acht Spieler verließen die Baskets in diesem Sommer, darunter einige Namen, die das Gesicht des Bonner Bundesligisten zuletzt geprägt hatten. Allen voran Center Julian Gamble (Foto), der den Verein in Richtung Nanterre (Frankreich) verließ. Auch andere Spieler wie Ron Curry (Falco Vulcano, Ungarn), Konstantin Klein, Malcolm Hill (beide Ludwigsburg), Jordan Parks (Orlandina Baskets, Italien) oder Tomislav Zubcic (KK Igokea, Bosnien-Herzegowina) fanden neue Arbeitgeber. Demgegenüber stehen sieben Neuzugänge.

Insgesamt acht Spieler verließen die Baskets in diesem Sommer, darunter einige Namen, die das Gesicht des Bonner Bundesligisten zuletzt geprägt hatten. Allen voran Center Julian Gamble (Foto), der den Verein in Richtung Nanterre (Frankreich) verließ. Auch andere Spieler wie Ron Curry (Falco Vulcano, Ungarn), Konstantin Klein, Malcolm Hill (beide Ludwigsburg), Jordan Parks (Orlandina Baskets, Italien) oder Tomislav Zubcic (KK Igokea, Bosnien-Herzegowina) fanden neue Arbeitgeber. Demgegenüber stehen sieben Neuzugänge.

Charles Jackson: Der 25 Jahre alte US-Amerikaner kommt von Bandirma Kirmizi aus der zweiten türkischen Liga und tritt die Nachfolge des abgewanderten Julian Gamble an. Dort kam der 2,08 m große Jackson im Schnitt bei 25 Minuten Spielzeit auf knapp 14 Punkte und 8,4 Rebounds. "Er ist für seine Größe sehr mobil und wird gut in unser System passen", sagte Bonns Coach Predrag Krunic über Jackson, der besonders mit dem Rücken zum Korb effektiv ist. Insgesamt fanden in der letzten Saison 65 Prozent seiner Würfe das Ziel.

Ra´Shad James: Mit dem Amerikaner unterzeichnete ein Guard einen Einjahresvertrag, der sich bisher vor allem mit spektakulären Abschlüssen und Treffern aus der Distanz einen Namen gemacht hat. Der 28-Jährige soll auf der Position zwei spielen, kann aber durch sein gutes Ballhandling auch auf der Playmaker-Position aushelfen. Sportmanager Michael Wichterich imponiert der Werdegang des neuen Spielers: "Ra‘Shad ist ein besonderer Spieler – einer, der sich mit viel Energie und Ehrgeiz von kleineren Colleges und ersten Profistationen nach oben gearbeitet hat. Von dieser Zielstrebigkeit und seiner Art Basketball zu spielen, wollen und werden wir in der neuen Saison gemeinsam profitieren."

James Webb III: Der 25 Jahre alte und 2,06 Meter große Power Forward hatte mehrere Stationen in den amerikanischen Nachwuchsligen und absolvierte zuletzt für die Brooklyn Nets im Frühjahr zehn Spiele in der nordamerikanischen Profiliga. "Mit seinem Spiel und seinem gefährlichen Distanzwurf schafft James die Räume, die wir in der Zone für unser Spiel sehen wollen", sagt Sportmanager Michael Wichterich über den Amerikaner. Bei seinen Stationen in seiner Heimat überzeugte er durch gute Wurfquoten aus der Distanz und Reboundstärke.

Bojan Subotic: Der 27-jährige Power Forward wechselte vom BC Kalev/Cramo (9x Meister, 4x Pokalsieger) nach Bonn, wo er einen Einjahresvertrag unterschrieb. In der vergangenen Saison lief Subotic gleich 59 Mal für den estnischen Klub auf und war sowohl in der ersten Liga, der Basketball Champions League-Qualifikation und der VTB United League eine Konstante für seine Mannschaft. "Er ist ein echter Kämpfer, der mit seiner Physis auch auf die Center-Position ausweichen und unter dem Korb regelrecht wühlen kann", sagt Trainer Krunic über den Mann aus Montenegro.

Jarelle Reischel/Bo Meister: Mit Jarelle Reischel (Foto) kommt ein variabler Flügelspieler auf den Hardtberg, der zuletzt in Karlsruhe (ProA) auf sich aufmerksam gemacht hat. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2019. In Bonn bekleidet er nominell die Position des Small Forwards, kann dank seiner Athletik und Physis aber auch auf die Zwei und Vier ausweichen. Außerdem schließt sich Bo Meister (nicht im Bild) dem Kooperationsprogramm der Baskets und der Dragons Rhöndorf an. Der 19-jährige Flügel wird vornehmlich für die Drachen in der ProB auflaufen, parallel dazu mit dem BBL-Kader auf dem Hardtberg trainieren.

Shane Gibson: Für den 1,88 Meter-Mann sind die Baskets Bonn samt BBL und Champions League eine neue Herausforderung - ein höherer Level als zuvor, auf dem Gibson sich beweisen will. Gibson gewann drei Meisterschaften in drei Jahren mit AEK Larnaca (2018, Zypern), dem BC Bereo (2017, Bulgarien) und den Halifax Hurricanes (2016, Kanada). "Shane bringt ein spielerisch interessantes Paket mit, da er neben seinem Wurf auch durch sein gutes Auge für den Nebenmann Gefahr ausstrahlt", sagt Baskets-Headcoach Predrag Krunic über den 28-jährigen Amerikaner.

Das Team der Baskets Bonn 2018/19 um Trainer Predrag Krunic (vordere Reihe, Mitte), der in seine insgesamt zehnte Spielzeit auf dem Hardtberg geht. Sollte Bonn in der kommenden Saison die Play-offs erreichen, verlängert sich der Kontrakt mit dem 51 Jahre alte Serben um ein Jahr. "Die Entscheidung hat sich mit den Platzierungen in der vergangenen und dieser Saison, die ja die direkte Qualifikation für die Champions League bedeutet, quasi von selbst aufgestellt", sagte Klub-Präsident Wolfgang Wiedlich.

Stand: 18.09.2018, 13:49 Uhr