Baskets Bonn enttäuschen in Litauen

Baskets-Chefcoach Thomas Päch gibt seinem Team Anweisungen

Baskets Bonn enttäuschen in Litauen

  • Bonn verliert deutlich bei Neptunas Klaipeda
  • Enttäuschende Leistung der Baskets
  • Sonntag gegen den FC Bayern München

Die Telekom Baskets Bonn haben den vorzeitigen Einzug in die Playoffs der Basketball Champions League verpasst. Der Bundesligist verlor sein drittletztes Gruppenspiel am Mittwochabend (22.01.2020) bei Neptunas Klaipeda nach schwacher Leistung deutlich mit 68:93 (32:43). Bonn braucht aus den letzten beiden Gruppenspielen noch einen Sieg, um die Playoffs zu erreichen.

Die Bonner ließen beim Stand von 4:2 einen 7:0-Lauf der Gastgeber zu, weshalb Baskets-Coach Thomas Päch früh die erste Auszeit nahm. Doch Neptunas legte den besseren Start fort, führte nach der Hälfte des ersten Viertels mit 14:6. Während die Bonner in der Offensive nur schwer zu guten Würfen kam, punkteten die Litauer ohne große Mühe weiter. Aber die Rheinländer berappelten sich und verkürzten bis zum Ende des Viertels auf 15:20.

Doch auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts leisteten sich die Bonner leichte Ballverluste. Erneut nahm Päch eine frühe Auszeit, jedoch ohne großen Erfolg. Neptunas blieb treffsicherer die Bonner, die viele schlechte Würfe nahmen und bei Ende der ersten Halbzeit mit 32:43 zurücklagen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Aufholjagd bleibt aus

Zum dritten Viertel änderte Päch seine Starting Five auf drei Positionen, am Spiel änderte das aber vorerst nichts. Klaipeda führte zwischenzeitlich mit 14 Punkten (50:36). Ein 6:0-Lauf brachte Bonn bis auf acht Punkte heran. Doch auch dieses Comeback entpuppte sich als Strohfeuer und Neptunas beendete das Viertel wenig später mit einem 17-Pukte-Vorsprung (67:50).

Die Baskets gaben sich nicht auf und waren um eine Aufholjagd im letzten Viertel bemüht - ohne Erfolg. Neptunas hatte immer eine Antwort auf Lager, insbesondere von der Dreierlinie aus. Am Ende feierten die Litauer einen deutlichen und verdienten Heimsieg. Bester Bonner Werfer war Benjamin Simons mit 14 Punkten.

"Ich bin sehr enttäuscht, wie wir heute gespielt haben. Wir hatten von Anfang an nicht die richtige Einstellung", ärgerte sich Päch. "Was wir heute gezeigt haben, ist nicht akzeptabel und muss sich ändern. Das ist sehr frustrierend, nachdem wir zuletzt zwei gute Spiele gespielt haben. Die Spieler müssen verstehen, dass sich unsere Einstellung ändern muss."

Für die Baskets geht es am Sonntag (26.01.2020/18 Uhr) mit einem schweren Auswärtsspiel beim FC Bayern München in der BBL weiter.

Stand: 22.01.2020, 19:44