Basketball | 3x3 Masters Köln

Straßen-Basketball-Elite in Köln: 3x3-Turnier startet am Freitag

Stand: 02.06.2022, 22:14 Uhr

Auf dem Neumarkt in Köln startet am Freitag die 3x3-Tour des Deutschen Basketball-Bundes. Es winkt bei einem Sieg die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Von Julian Tilders

"Viel schneller, viel härter, viel abwechslungsreicher als Fünf-gegen-fünf." Was nach einer neuen Kampfsportart klingt, bezeichnet eigentlich die Basketball-Variante 3x3. Zumindest, wenn es nach Hanna Hoffmann vom Deutschen Basketball-Bund (DBB) geht: "Und man kann sich nicht verstecken. Dadurch, dass wir nur zu dritt spielen, ist man die ganze Zeit im Spiel, kann sich austoben."

Kölner Neumarkt Schauplatz für DM-Qualifikation

Hoffmann ist Organisatorin der 3x3-Tour des DBB, für die am 3. (ab 15 Uhr) und 4. Juni (ab 11 Uhr) der Startschuss in Köln fällt. Mitten auf dem zentralen Neumarkt werden auf einem eigens für dieses Turnier errichteten Court in den vier Kategorien Frauen, Männer - und den jeweiligen U18-Varianten - Teilnehmer für die Deutschen Meisterschaften gesucht.

Eine Wildcard gibt es jeweils pro Kategorie zu holen für Berlin im Rahmen der "Finals" (23.-26. Juni, Frauen/Männer) und die Junior:innen-Finalspiele (29./30. Juli) in Frankfurt.

Von der Straße für die Straße - trotz Professionalisierung

3x3 ist für Hoffmann längst mehr als nur ein junger Sport mit Ambitionen und Wurzeln in der Street- und Hip-Hop-Szene. Sie hat früher selbst Basketball gespielt, in der U14 gab es den ersten Kontakt mit dieser Form des Street-Basketballs, der 2021 in Tokio (Japan) bei den Olympischen Spielen erstmals vertreten war.

"Man sieht eine sehr große Entwicklung. Nicht nur medial, sondern auch bei Sportler:innen", erklärt Hoffmann. "Wir haben immer mehr, die sich komplett auf 3x3 spezialisieren und 5x5 aufgeben. Die professionalisieren den 3x3-Basketball."

Diese Professionalisierung soll aber die Herkunft des Sports nicht verschleiern, sie eher würdigen. So die Planungen des DBB, der an den Turniertagen mit etwa 800 bis 1.000 gleichzeitig anwesenden Besucherinnen und Besuchern auf der Fläche rechnet.

Hoffmann betont: "Das ist auch nochmal reizvoller an 3x3: Wir sind mitten in der Innenstadt, da wo die Leute sind." Man könne alle Menschen abholen, der Eintritt ist frei. "Da wird eine Atmosphäre erschaffen, die im positiven Sinne gar nicht so planbar ist." Neben den Spielen sollen dem Publikum eine DJane, Moderationseinlagen sowie verschiedene Contests (Dreier-Shootout, Eins-gegen-eins) einheizen.

Top-FIBA-Basketballerinnen in Köln am Start

Sportlich gibt es zumindest bei den Frauen klare Favoritinnen. In der 3x3-Rangliste des Weltverbands FIBA werden die ersten drei Plätze von den deutschen Nationalspielerinnen Sonja Greinacher, Svenja Brunckhorst und Luana Rodefeld belegt. Diese bilden ein Team und werden - wenig überraschend - als Favoritinnen ins Turnier gehen.

Bei den Männern sieht Hoffmann ebenfalls ein starkes Teilnehmerfeld aus lokalen Teams, aber auch ehemaligen und aktuellen Nationalspielern. Obwohl sie noch keinen Favoriten ausmachen mag, könne sich das Team "Klutsh" hervortun, mit den beiden Bonnern Rouven und Kai Hänig sowie Joel Mondo aus Köln. Die drei bejubelten schon 2019 den Meistertitel im 3x3.

Generell ist das Turnier frei zugänglich für Basketballerinnen und Basketballer, Teams können sich unter Angabe ihres Städtenamens gegen eine Gebühr noch anmelden.

3x3-Basketball: Team Düsseldorf überrascht bei Heimturnier Sportschau 02.05.2022 02:48 Min. Verfügbar bis 02.05.2023 Das Erste