Making of der Klima App

05:22 Min. Verfügbar bis 08.07.2027

Augmented-Reality-App

Über Augmented Reality reflektieren

Brennende Bäume oder tosende Wassermassen: Animationen machen bei der Klima App sichtbar, was Betroffene der regionalen Klima-Ereignisse erlebt haben. Mit Augmented Reality können Sie sich diese Ereignisse in den Klassenraum holen. Reflektieren Sie gemeinsam mit den Schüler*innen, was diese innovative Darstellungsform bedeutet.

Angebot für Lehrerinnen und Lehrer
Das bekommen SieDas benötigen Sie
✔ Unterrichtsvorschläge
✔ Arbeitsblätter
✔ Bericht aus der Praxis
✔ Antworten auf technische Fragen
✔ Fortbildung für Lehrkräfte
✔ Workshops in der Schule
✔ Internetzugang (nur für Installation)
✔ Tablets
✔ Smartphones (optional)
✔ Kopfhörer (optional)

Die Klima App erscheint am 19. August 2022.

Unterricht

Nutzen Sie die Medienreflexion ergänzend zu der Arbeit mit den inhaltlichen Modulen zur App. Setzten sich sich mit der Wirkung von Augmented Reality und besonders mit den AR-Animationen auseinander. Sie können das Material auch im Fach Kunst einsetzen, wenn Sie neue digitale Dokumentationsformen im Unterricht thematisieren. Das Unterrichtsmaterial ist barrierefrei.

Unterrichtsvorschläge

Wirkung von Augmented Reality reflektieren – Erarbeitung

Unabhängig davon, welche Kapitel der App Sie im Unterricht genutzt haben, können Sie im Anschluss mit den Lernenden über die Wirkung der Augmented-Reality-Technologie reflektieren. Die Schüler*innen lesen zunächst einen kurzen Infotext zur Entwicklung der Technologie. Im Anschluss schildern sie ihre Erfahrungen bei der Arbeit mit der App, zeigen Unterschiede zu herkömmlichen Videos auf und bewerten den Einsatz.

Sozialform – Einzelarbeit

Material: Arbeitsblatt 01

Animationen als Gestaltungsmittel bewerten – Vertiefung

Vertiefend können Sie im Anschluss auf die Machart der App und die Animationen eingehen. Zeigen Sie der Klasse dafür die zweite Hälfte des Making-of ab Timecode 3:59 Min. Auf Arbeitsblatt 02 finden Sie Leitfragen, um mit der Klasse die Wirkung der Animationen zu reflektieren.

Sozialform – Plenum, Einzelarbeit

Material: Making-of, Arbeitsblatt 02

Diese Medienkompetenzen werden gefördert

Wenn Sie die App im Unterricht einsetzen, können Sie folgende Kompetenzbereiche fördern:

  • Problemlösen und Handeln
  • Eine AR-App auf Tablets und Smartphones für Lernzwecke nutzen
  • Analysieren und Reflektieren
  • Analysieren, wie Film und Text in den Erzählungen der Betroffenen wirken
  • Die Wirkung von AR und Animationen beschreiben und kritisch reflektieren

Was Sie beachten sollten

Die App enthält Simulationen, die einen Großbrand, eine zerstörerische Flut und die Zerstörung von Wohnraum thematisieren. Die Bilder und Geräusche können fordernd sein, etwa für Schüler*innen, die selbst ähnliche Erfahrungen gemacht oder durch andere traumatische Ereignisse ihre Heimat verloren haben.

In diesem Fall kann es helfen, keine Kopfhörer zu nutzen und die Interviews mit etwas mehr räumlichem Abstand zu betrachten (zum Beispiel über die Schulter eines Mitschülers oder einer Mitschülerin, der/die das Tablet hält).

Extra für Sie

Ein Team aus der Redaktion "Doku&Digital" des WDR bietet ab Schuljahr 2022/2023 eine Schultour zu der Klima App an. Es besucht Ihre Klasse, stellt die App vor und diskutiert mit den Schüler*innen über die Inhalte. Anmeldungen dafür sind möglich unter ar@wdr.de.

Erfahren Sie in einem Workshop an Ihrer Schule, Ihrem ZfsL oder in Ihrem Medienzentrum, wie Sie die Klima App und das begleitende Unterrichtsmaterial in Ihrem Unterricht einsetzen können. Melden Sie sich für das kostenfreie Angebot an – per E-Mail unter schuledigital@wdr.de. Die Workshops finden je nach Wunsch online oder in Präsenz statt.

Technische Fragen

Welche technischen Voraussetzungen sind nötig?

Sie benötigen Tablets oder Smartphones. Um die App herunterzuladen, sollten Sie im WLAN sein. Danach läuft die App ohne Internetverbindung. Die Klima App benötigt etwa 1 GB Speicherplatz.

Zusätzlich muss das Gerät leistungsstark sein:

Anforderungen Apple:
ab iOS 12.5 iPad 2019 oder vergleichbare Leistung
Empfohlen sind iPad Pro ab 2019 oder Devices mit vergleichbarer Leistung, aufwärts.

Anforderungen Android:
ab Android 9.0
Empfohlen sind Android Samsung s10 oder Geräte mit vergleichbarer Leistung

Wie bedient man die Anwendung?

Um die virtuellen Personen im Raum zu positionieren, ist Folgendes notwendig: Bewegen Sie die Kamera, um den Boden abzutasten. Zielen Sie danach in einem Abstand von 2,5 m auf eine freie Fläche des Fußbodens. Berühren Sie den Screen, sobald der Kreis komplett gefüllt ist. Dann sehen Sie die Personen vor sich, die virtuell im Raum platziert sind.

Tipps

Wenn das Platzieren nicht funktioniert, ist der Fußboden möglicherweise nicht geeignet. Der Boden darf nicht einfarbig sein oder glänzen, sondern sollte eine Struktur haben. Im Raum sollte es zudem hell sein. Falls eine virtuelle Person in der Luft schwebt, hat die Platzierung nicht funktioniert. Indem Sie auf den Screen tippen, können Sie neu platzieren.

Wenn Sie die Erzählung pausieren wollen, tippen Sie auf den Bildschirm. Sie können auch andere Funktionen auswählen wie "Fortsetzen", "Raum neu erfassen", "Erlebnis neu starten" oder "Zum Hauptmenü".