Jugendliche retten im interaktiven Hörspiel die Welt

Interaktives Hörspiel

Jugendliche retten im interaktiven Hörspiel die Welt

Der Tag X ist gekommen: Extremisten haben ein tödliches Virus verbreitet. Menschen erblinden, der Strom ist ausgefallen, Zootiere sind entlaufen. Ein Kind kann die Katastrophe noch aufhalten. Vorausgesetzt, einer Ihrer Schüler*innen hilft und lenkt das Hörspiel in die richtige Richtung. Hier erfahren Sie, wie Sie mit Jugendlichen Gewissensfragen erörtern können.

Kommentieren
Frau hält Smartphone in der Hand, auf dem ein Mann mit Kapuzenpulli zu sehen ist

Das interaktive BR-Hörspiel "Tag X" entwirft ein apokalyptisches Szenario und stellt Sie und Ihre Schüler*innen vor schwierige moralische Entscheidungen.

Angebot für Lehrerinnen und Lehrer
Das bekommen SieDas benötigen Sie
✔ Unterrichtsvorschläge
✔ Arbeitsblätter (differenziert)
✔ Antworten auf technische Fragen
✔ Internetzugang
✔ Computer
✔ Tablets (optional)
✔ Smartphones (optional)
✔ Kopfhörer

Unterricht

Machen Sie mit Ihren Schüler*innen ein Gedankenspiel zu Tag X - dem Tag, an dem die Welt im Chaos versinkt, weil Extremisten ein tödliches Virus verbreitet haben. Begleiten Sie Schüler*innen ab Klasse 9 durch das interaktive Hörspiel. Analysieren Sie mit ihnen, wie die Macher Spannung erzeugen und was dieses Genre besonders macht.

Diskutieren Sie mit Ihren Schüler*innen über Entscheidungen, die moralisch schwierig sind, und lassen Sie die Klasse eine Fortsetzung für das Hörspiel produzieren.

Unterrichtsvorschläge

Das interaktive Hörspiel kennenlernen – Einstieg/Erarbeitung 1

Was passiert in dem Hörspiel "Tag X"? In welche Situation gerät der/die Hörer*in hinein? Hören Sie mit Ihren Schüler*innen das interaktive Hörspiel, bis diese sich das erste Mal entscheiden können. Die Jugendlichen beschreiben ihre ersten Eindrücke und tauschen sich darüber aus, wie sich ihre Vorstellungsbilder unterscheiden. Sie analysieren, wie das Hörspiel wirkt und was es spannend macht.

Die Schüler*innen spielen das interaktive Hörspiel noch einmal zu Hause zu Ende (entweder stirbt die/der Protagonist*in oder der Fall wird gelöst). Die Schüler*innen reflektieren im Unterricht gemeinsam, welche Entscheidungen ihnen schwergefallen sind und warum.

Sozialform:

  • Einzelarbeit
  • Plenum

Material:

  • Arbeitsblätter 1A/1B

Tipps zur Differenzierung:
Arbeitsblatt 1A gibt es als vereinfachte Variante 1B mit kleinschrittigeren Aufgaben und reduzierten Anforderungen.

Entscheidungen und Dilemmata – Erarbeitung 2/Transfer

Die Schüler*innen arbeiten zu viert oder zu fünft zusammen und einigen sich jeweils auf eine Entscheidung, die sie genauer untersuchen wollen. Leistungsstarke Gruppen können sich im Internet über die Menschenrechte informieren und diese den jeweiligen Argumenten zuordnen. Die Gruppen stellen ihre Ergebnisse im Plenum vor und diskutieren darüber. Als Lehrkraft können Sie die Jugendlichen gegebenenfalls dazu anregen, mögliche Dilemmata zu thematisieren.

Sie können zu einem besonders markanten Dilemma auch ein Tafelbild erstellen (lassen). Die Schüler*innen überlegen abschließend, wer und in welchen Situationen in der realen Welt Entscheidungen treffen muss, die ähnlich schwer sind wie die im Hörspiel.

Sozialform:

  • Gruppenarbeit
  • Plenum

Material:
Arbeitsblatt 1A/1B

Tipps zur Differenzierung:
Arbeitsblatt 1A gibt es als vereinfachte Variante 1B mit kleinschrittigeren Aufgaben und reduzierten Anforderungen.

Eigene Hörspiele produzieren – Vertiefung/Reflexion/aktive Medienarbeit

Die Schüler*innen produzieren in Gruppenarbeit eigene Episoden zu Tag X als Hörspiel. Sie können einen Startpunkt aus Tag X vorgeben oder die Schüler*innen wählen selbst einen. Jede Fortsetzungsepisode sollte mit einer Entscheidungsfrage und entsprechenden Antwortmöglichkeiten enden.

Sollten die Schüler*innen Sounds aus dem Internet verwenden, achten Sie bitte darauf, dass sie die Urheberrechte einhalten. Kostenlose Sounds gibt es zum Beispiel auf www.hoerspielbox.de, Musik unter anderem auf https://filmmusic.io/, beides auf http://www.auditorix.de.

Arbeiten die Jugendlichen am Computer, können sie zum Beispiel das kostenlose Programm "Audacity" verwenden: https://www.audacityteam.org/. Die entsprechende App für Smartphones und Tablets heißt "Audacity Portable". Die Gruppen präsentieren ihre Hörspiele im Plenum und geben einander Feedback. Reflektieren Sie mit Ihren Schüler*innen, wie die Gruppen in ihren Episoden Spannung erzeugen.

Sozialform:

  • Gruppenarbeit
  • Plenum

Material:
Arbeitsblatt 2

Tipps zur Differenzierung:
Geben Sie leistungsschwächeren Schüler*innen einen Startpunkt am Anfang des Hörspiels vor.

Was Sie beachten sollten

Das Angebot thematisiert ein apokalyptisches Szenario. Vor allem für Schüler*innen mit Kriegserfahrungen könnten die Inhalte möglicherweise belastend sein. Bitte prüfen Sie vorab, ob das Angebot für Ihre Klasse geeignet ist.

Diese Medienkompetenzen werden gefördert

Wenn Sie die App im Unterricht einsetzen, können Sie folgende Bereiche aus dem Kompetenzrahmen der Kultusministerkonferenz fördern:

Suchen und Filtern/Auswerten und Bewerten

  • Zu Menschenrechten recherchieren
  • Mögliche Menschenrechtsverletzungen im Hörspiel herausarbeiten

Interagieren

  • Mit einem selbst produzierten Hörspiel Wirkung auf die Zuhörer*innen erzeugen

Persönliche Daten und Privatsphäre schützen

  • Urheberrechte bei Sound- und Musikrecherche beachten

Entwickeln und Produzieren

  • Ein eigenes Hörspiel produzieren

Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen

  • Interaktives Hörspiel steuern

Medien analysieren und bewerten

  • Gestaltungsmittel des interaktiven Hörspiels kennen und bewerten
  • Analysieren, wie Spannung erzeugt wird
  • Besonderheiten des interaktiven Hörspiels analysieren

Medien in der digitalen Welt verstehen und reflektieren

Wirkung des interaktiven Hörspiels reflektieren (auch in Abgrenzung zu anderen Medienformaten)

Diese Lehrplaninhalte werden thematisiert

Deutsch:

  • Unterschiedliche Medienformate vergleichen
  • Individuelle Hörspielwahrnehmungen reflektieren
  • Bei der Hörspielproduktion in Rollen schlüpfen und so Sprechsituationen und -absichten unterschiedlich wahrnehmen
  • Handlung eines Hörspiels selbst gestalten
  • Wirkung von in der Klasse gestalteten Hörspielen beurteilen

Evangelische Religion:

  • Verschiedene ethische Positionen zum Umgang mit Leben beurteilen und diese in ihren Konsequenzen gegeneinander abwägen

Katholische Religion:

  • Ethische Herausforderungen für Individuum und Gesellschaft erläutern und sie als religiös relevante Entscheidungssituationen deuten

Philosophie:

  • Verantwortung in ethischen Anwendungskontexten analysieren

Musik:

  • Wahrnehmung durch Musik steuern

Hier finden Sie das interaktive Hörspiel

Technische Fragen

Wo lässt sich die App herunterladen?

Das Spiel ist browserbasiert. Sie können es hier aufrufen:

Welche technischen Voraussetzungen sind notwendig?

Sie können das Onlinespiel über einen Smart Speaker, das Smartphone oder einen Computer mit aktuellem Webbrowser abspielen.

Nutzen Sie das Smartphone, benötigen Sie die Amazon Alexa App oder die Google Assistant App.

Bitte nutzen Sie am Computer aktuelle Webbrowser wie Firefox, Chrome oder Edge.

Wie bedient man die Anwendung?

Möchten Sie das Spiel über Amazon Echo starten, sagen Sie: "Alexa, erzähl mir von Tag X!"

Nutzen Sie Google Home, sagen Sie: "Okay Google, öffne Tag X!"

Verwenden Sie die Amazon Alexa App oder die Google Assistant App auf dem Smartphone, sprechen Sie dieselben Befehle.

Sie können im Spiel nach jeder Szene zwischen mehreren Handlungsoptionen wählen. Sagen Sie einfach den Begriff, den Alexa oder Google in der Frage verwendet.

Sie können das Hörspiel jederzeit pausieren. Sagen Sie dafür: "Alexa, Pause" bzw. "Okay Google, Pause". Wenn Sie weiterspielen wollen, sagen Sie "Alexa / Okay Google, öffne Tag X". Das Hörspiel startet an der Stelle, an der Sie pausiert haben. Sie können auch wieder von vorne beginnen. Der Befehl dafür lautet: "Alexa / Okay Google, öffne Tag X neu".

Das browserbasierte Spiel funktioniert ohne Sprachsteuerung. Hier klicken Sie auf die Schaltflächen auf dem Bildschirm, um die Geschichte fortzusetzen.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Noch keine Kommentare