Live hören
Jetzt läuft: All is Blues von Savages y Suefo

Naturschätze und Höhenpanorama - Im grünen Süden der Metropole Ruhr

Rossenbecktal

Naturschätze und Höhenpanorama - Im grünen Süden der Metropole Ruhr

Viele Menschen verbinden das Ruhrgebiet eher mit grauer Industrie. Wie grün die Ruhr sein kann, zeigt eine Wanderung durch das Ruhrtal. Hier gibt es Naturschutzgebiete, Felder, Wiesen und mit etwas Glück sogar Eisvögel.

Die etwa zehn Kilometer lange Wanderung beginnt im Ruhrtal und führt durch die Naturschutzgebiete der Siepentäler in Mülheim an der Ruhr bis hinauf auf die Mendener Ruhrhöhen in der Nähe des kleinen Flughafens für Segelflugzeuge und Luftschiffe Mülheim/Essen. Ein herrliches Panorama über Felder, Wiesen und das grüne Ruhrtal belohnt den kleinen Anstieg. Zurück ins Ruhrtal gelangen wir durch das Naturschutzgebiet Rossenbecktal, an das sich auf der Talsohle das FFH-Schutzgebiet "Kocks Loch" mit Altarmen der Ruhr und seinen Auwaldbeständen anschließt, die zu den wichtigsten in NRW gehören. Mit etwas Glück blitzt das leuchtend blaue Gefieder des Eisvogels im Unterholz auf. Begleitet wird die Tour von der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet, die bereits seit vielen Jahren die Saarn-Mülheimer Ruhraue und angrenzende Naturschutzgebiete betreut, ihre Flora und Fauna erforscht und mit vielfältigen Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität beiträgt.

Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen e.V.
Regionalverband Ruhr, Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V.
Leitung: Peter Keil, Sabine Auer

Anfahrt:

ÖPNV: Mülheim Hauptbahnhof um 11.56 Uhr mit Bus 151 bis Haltestelle "Müller Menden"

PKW: A 3, von Breitscheid über B1 bis Mülheim, hinter der Ruhrbrücke rechts auf Mendener Straße

Wandern mit WDR 5: Im grünen Süden der Metropole Ruhr, Mülheim an der Ruhr, 29.09.2019

Naturschätze und Höhenpanorama
Datum: Sonntag, 29.09.2019
Ort: Treffpunkt: Parkplatz Ecke Mendener Straße / Steinknappen
45470 Mülheim an der Ruhr
Beginn: 12.15 Uhr
Ende: 17.15 Uhr