Live hören
Jetzt läuft: Godsdog von DePhazz
15.00 - 15.04 Uhr WDR aktuell

Litcologne 2019 - live aus dem WDR Funkhaus

WDR Funkhaus Köln und Banner mit Logo der Litcologne

Litcologne 2019 - live aus dem WDR Funkhaus

Prominente und Stars der Literatur-Szene lesen vom 20. bis zum 30. März 2019 bei der Litcologne im WDR Funkhaus in Köln. WDR 5 zeigt ausgewählte Lesungen, Diskussionen und Gespräche im Video-Livestream.

20. März, 19:30 Uhr - Hannelore Hoger liest Annie Ernaux

Hannelore Hoger

Nachdem Annie Ernauxs Roman "Der Platz" bereits 1984 in Frankreich erschien und die französischsprachige Literatur maßgeblich prägte, erscheint er nun auch in Deutschland. Die Schriftstellerin widmet sich in dem Werk ihrer kleinbürgerlichen Herkunft und ihrem Verhältnis zu Eltern und Milieu. Sie erzählt von ihrer Jugend, ihren ersten sexuellen Erfahrungen und dem Schwanken zwischen Macht und Ohnmacht, Selbstbehauptung und Scham. Moderiert wird von Carine Debrabandère. Hannelore Hoger liest.

24. März, 19:30 Uhr - Thea Dorn und Fritzi Haberlandt entdecken Gabriele Tergit wieder

links Thea Dorn, rechts Fritzi Haberlandt

Als erste weibliche Gerichtsreporterin machte Gabriele Tergit auf die großen Problematiken ihrer Zeit aufmerksam und beschrieb die Gewalt und den zunehmenden Einfluss der Nationalsozialisten. 1931 erschien ihr Roman "Käsebier erobert den Kurfürstendamm", mit dem sie berühmt wurde. Ihre sozialkritische Haltung machte sie zur Feindin des NS-Regimes, so dass sie schließlich auswandern musste. "Etwas Seltenes überhaupt" wurde sie von einem Kollegen genannt. So heißt auch ihr letztes Werk, das ein Jahr nach ihrem Tod erschienen ist und in dem Erinnerungen gesammelt sind. Thea Dorn und Fritzi Haberlandt beschäftigen sich gemeinsam mit der bemerkenswerten Person Gabriele Tergits.

28. März, 21 Uhr - Matthias Brandt liest Johan Harstad

Matthias Brandt bei der Litcologne

In dem Roman "Max, Mischa und die Tet-Offensive" erzählt der norwegische Autor Johan Harstad von einer Kindheit in Norwegen zwischen Idylle und spielerischem Nachahmen des Vietnamkriegs, der Emigration in die USA und der dortigen Abenteuer und Kämpfe als junger Mensch auf der Suche nach einem Platz im Leben und in der Liebe. Der Schriftsteller fragt mit dem Roman nach der Bedeutung von Heimat, Haltung und Freundschaft. Bernhard Robben moderiert. Matthias Brandt liest.

29. März, 18 Uhr - Martin Suter

Martin Suter bei der Litcologne

Für die Litcologne macht Martin Suter eine besondere Ausnahme und kommt mit einem Roman der Allmen-Reihe auf eine Lesung. Im fünften Band der Reihe über den Gentleman und Gauner Johann Friedrich von Allmen "Allmen und die Erotik" wird der Protagonist bei einer Straftat gesehen und ihm bleibt somit keine andere Wahl als mit dem neuen Mitwisser zu kollaborieren. Allmen und sein Faktotum Carlos gelangen durch diese Zusammenarbeit an einen Schatz mysteriöser erotischer Porzellanfiguren und in eine scheinbar ausweglose Situation. Shelly Kupferberg moderiert.

29. März, 21 Uhr - Maria Schrader, Ulrich Noethen und Jörg Thadeusz

von links nach rechts: Maria Schrader, Ulrich Noethen, Jörg Thadeusz

Der Abschied als Gegenstand der Literatur steht bei dieser Veranstaltung in vielen Formen im Fokus. Ob schmerzlich oder erleichternd, von Menschen, Orten oder der Jugend. Schauspielgrößen Maria Schrader und Ulrich Noethen lesen Abschiedstexte der Weltliteratur, darunter Ausschnitte aus Werken von Joseph Roth, Clemens Brentano und Sybille Berg. Das Konzept stammt von Eva Schuderer. Moderiert wird der Abend von Jörg Thadeusz.

30. März, 18 Uhr - Barbara Auer, Joachim Król und Frank Chastenier

von links nach rechts: Joachim Król, Barbara Auer, Frank Chastenier

Im posthum erschienenem Buch "Musik – über ein Lebensgefühl" von Roger Willemsen versammeln sich Albumkritiken, Liner notes und andere Texte über Musik, die der Publizist in erster Linie für seine Radiosendungen verfasste. Die Musik bedeutete für Willemsen immer mehr als nur ein Hintergrundgeräusch, sie machte ihn glücklich. Barbara Auer und Joachim Król lesen vor. Am Piano Frank Chastenier.

Stand: 15.03.2019, 11:23