Litcologne 2018 - Live aus dem WDR Funkhaus

WDR Funkhaus Köln und Banner mit Logo der Litcologne 2018

Litcologne 2018 - Live aus dem WDR Funkhaus

Prominente und Stars der Literatur-Szene lesen noch bis 17. März 2018 bei der Litcologne im WDR Funkhaus in Köln. WDR 5 zeigt ausgewählte Lesungen, Diskussionen und Gespräche im Video-Livestream.

12. März, 19:30 Uhr - Joschka Fischer

Joschka Fischer bei einer Veranstaltung gestikulierend mit Mikrofon in der Hand

Joschka Fischer

Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer analysiert in seinem aktuellen Buch "Der Abstieg des Westens" das Ende der Dominanz des Westens und die Rolle Europas in einer neuen Weltordnung. Seine Studie untersucht die geopolitischen Veränderungen, welche die internationale Politik der letzten Jahre dramatisch beeinflusst haben. Und er verweist auf die Gefahr, die Nationalismus und Isolationismus auch für den europäischen Frieden stellen. (Moderation Joachim Frank)

13. März, 20 Uhr - Johann Scheerer

Porträt: Johann Scheerer schaut ernst, Publikum im Hintergrund

Johann Scheerer

Der Musiker und Produzent Johann Scheerer liest aus seinem biografischen Debüt "Wir sind dann wohl die Angehörigen" und erzählt von den schlimmsten 33 Tagen seines Lebens. Im März 1996 wurde sein Vater Jan Philipp Reemtsma entführt, woraufhin sich sein Zuhause in eine polizeiliche Einsatzzentrale verwandelte und er sich mit der Frage auseinandersetzten musste, ob er seinen Vater wohl jemals lebend wiedersieht. (Moderation Bettina Böttinger)

14. März, 19:30 Uhr - Michael Haneke

Porträt: Michael Haneke, mit weißen Haaren und weißem Bart, im schwarzen Sakko. Im Hintergrund Fotografen unscharf

Michael Haneke

Der Österreicher Michael Haneke ist ein international gefeierter Filmemacher, ausgezeichnet unter anderem mit einem Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" und der Palme d’Or in Cannes. Knut Elstermann spricht im Rahmen der Litcologne mit Michael Haneke und behandelt Fragen rund um seinen künstlerischen Prozess: seine Inspiration, die Rolle der Kunst und der Musik, was ihn antreibt.

17. März, 18 Uhr - Jörg Maurer

Jörg Maurer

Jörg Maurer

Das Krimi-Kabarettprogramm von Jörg Maurer ist Kult. Der mehrfach ausgezeichnete Autor und Kabarettist veröffentlicht seit 2009 jährlich einen neuen Krimi rund um seinen Kommissar Jennerwein. In seinem waghalsigsten Fall muss Jennerwein sich fragen, auf welcher Seite des Gesetzes er steht. Maurer präsentiert seinen neuen Alpenkrimi "Am Abgrund lässt man gern den Vortritt".

17. März, 21 Uhr - David Schalko und Peter Kurth

Peter Kurth posiert vor blauem Hintergrund der Berlinale

Peter Kurth

Mit "Schwere Knochen" vollendet der österreichische Autor und Regisseur David Schalko seine Trilogie "Gier". Inspiriert durch wahre Begebenheiten untersucht er mit viel schwarzem Humor und dennoch großer Empathie die österreichische Nachkriegsgesellschaft und deren Verbrecherszene. So porträtiert er das Innere von Menschen, deren Seelen durch den Nationalsozialismus zerstört wurden. Schauspieler Peter Kurth liest aus dem Roman. (Moderation Thomas Laue)

Stand: 01.03.2018, 13:12