Der Stier-Eröffnungsabend mit Simone Solga

Salzburger Stier 2018

Der Stier-Eröffnungsabend mit Simone Solga

Den Eröffnungsabend beim Radiokabarettpreis "Salzburger Stier" 2018 bestritt die politische Starkabarettistin Simone Solga mit ihrem neuen Programm "Das gibt Ärger". Als einzigartige Kanzlersouffleuse rechnet sie mit ihren Arbeitgebern ab.

Wenn Simone Solga auspackt, kann das politische Berlin endgültig einpacken. Wer oder was regiert Angela Merkel? Was treibt sie an? Und schafft sie das? Simone Solga, Stierpreisträgerin 2015, kennt sich aus und sie erzählt es auch. Auf der Bühne. Eines ist bei Solgas neuem Programm sicher: Das gibt Ärger. Und lustig wird es auch.

Den Eröffnungsabend für einen der bedeutendsten Preise in der deutschsprachigen Kabarettszene moderiert der Kabarettist und ebenfalls Stierpreisträger Matthias Tretter.

Alle KabarettistInnen noch einmal gemeinsam auf der Bühne - mit Blumensträußen.

Matthias Tretter mit allen KaberettistInnen beim Abschlussapplaus.

Der renommierte Radio-Preis "Salzburger Stier" wurde am 4. und 5. Mai im Steintor-Varieté in Halle an der Saale überreicht. Der seit 1982 jährlich von den Rundfunkanstalten der ARD, SRF Schweiz, dem Sender RAI Südtirol und dem ORF vergebene Preis ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert.

Aufnahme vom 4. Mai 2018 aus dem Steintor-Varieté in Halle an der Saale

Redaktion Anja Iven

Stand: 04.05.2018, 11:49