Live hören
Jetzt läuft: Where are we going? von Marvin Gaye

Pfarrerin Renate Ellmenreich

Renate Ellmenreich

Pfarrerin Renate Ellmenreich

Tausende Frauen haben durch die Terrormiliz Boko Haram in Nigeria ihre Ehemänner verloren. Mittellos, rechtlos und verzweifelt suchen sie Hilfe beim Verein "Widows Care", den die deutsche Pfarrerin Renate Ellmenreich gegründet hat.

Renate Ellmenreich versteht die Probleme der Witwen nur zu gut: Vor 20 Jahren war sie, zusammen mit ihrem Mann, als Entwicklungshelferin in Nigeria, wo sie Alphabetisierungskurse und Grundschulen aufbauten. Als ihr Mann während einer Autofahrt durch die Sahara an einem tropischen Fieber stirbt, erfährt die deutsche Pfarrerin, was es heißt, in Nigeria Witwe zu sein: Sie wird sozial geächtet und darf die Arbeit nicht allein weiterführen. Schließlich kehrt sie nach Deutschland zurück. Dort gründet Renate Ellmenreich mit neun anderen Pfarrerinnen den Verein "Widows Care". Ziel ist es, Witwen Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Renate Ellmenreich ist in der ehemaligen DDR aufgewachsen, wurde von der Staatssicherheit beobachtet und mehrmals inhaftiert. Nach der Wende arbeitete sie als Pfarrerin in Mainz, heute ist die 66-Jährige im Ruhestand und besucht regelmäßig die Projekte von "Widows Care".

Pfarrerin Renate Ellmenreich im Gespräch mit Gisela Keuerleber.

Redaktion: Volker Schaeffer

Pfarrerin Renate Ellmenreich im Gespräch mit Gisela Keuerleber

WDR 5 Tischgespräch 05.06.2019 50:41 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 WDR 5

Download

Stand: 21.05.2019, 11:45