Live hören
ARD Infonacht
00.00 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Ralf Rothmann

Ralf Rothmann im Tischgespräch mit Gisela Keuerleber

Literatur sei ein Freiraum für Träume, sagt der Autor Ralf Rothmann. Und immer wieder träumt er sich in seinen Romanen zurück in das Leben seiner kriegstraumatisierten Eltern und einer von Gewalt geprägten Kindheit.

Seit seinem Debütroman "Stier" hat der 1953 geborene Ralf Rothmann unterschiedliche Lebenswelten literarisch erfahrbar gemacht: So das Bergbaumilieu des Ruhrgebiets der Nachkriegszeit oder die Subkultur Berlins, wo Rothmann seit 1976 lebt und zuletzt die von der eigenen Familiengeschichte geprägten Erfahrungen der Kriegs- und Nachkriegsgeneration.

Er folge der Schwerkraft der eigenen Erfahrung, sagen die begeisterten Kritiker. Nach einer Maurerlehre jobbte Rothmann als Pfleger im Krankenhaus, als Koch und als Bauarbeiter. Die erste Leserin seiner Manuskripte sei stets seine Frau, eine Literaturwissenschaftlerin und gelernte Buchhändlerin, erzählt er im WDR 5 Tischgespräch mit Gisela Keuerleber. Untrügliches Zeichen, dass ein Text gut ist, sei es, wenn sie weine.

Redaktion: Ulrich Horstmann

Ralf Rothmann im Gespräch mit Gisela Keuerleber

WDR 5 Tischgespräch 03.05.2023 52:28 Min. Verfügbar bis 01.05.2024 WDR 5


Download