10.00 - 10.05 Uhr WDR aktuell, Verkehrslage

Michael Wolffsohn, deutsch-jüdischer Historiker

Michael Wolffsohn

Michael Wolffsohn, deutsch-jüdischer Historiker

"Es gibt kein dauerhaftes Täter- und kein dauerhaftes Opfervolk" sagt der deutsch-jüdische Historiker Michael Wolffsohn, der gerne diskutiert und polarisiert.

Seine Eltern und Großeltern mussten aus Nazideutschland fliehen. Deshalb wurde Michael Wolffsohn in Tel Aviv geboren, aber schon in 1950er Jahren kehrte ein Teil der Wolffsohns nach Berlin zurück. Vor allem der Großvater Karl wollte wieder nach Deutschland, um sein "arisiertes", dh. von den Nazis enteignetes Vermögen zurück zu erhalten. Unter anderem gehörten große Kinos wie die Lichtburg in Essen und Berlin dazu. Heute verwaltet Enkel Michael einen Teil des Erbes: Die Gartenstadt Atlantic, eine Wohnanlage aus den 20er Jahren mit bezahlbaren guten Wohnungen in Berlin-Gesundbrunnen.

Gisela Keuerleber spricht im WDR 5 Tischgespräch mit Michael Wolffsohn.

Redaktion: Florian Quecke

Buch:

Michael Wolffsohn: Deutschjüdische Glückskinder - Eine Weltgeschichte meiner Familie
dtv Sachbuch, 3. Auflage 2017
440 Seiten, 26,00 €
ISBN 978-3-423-28126-3

Gisela Keuerleber mit dem Historiker Michael Wolffsohn

WDR 5 Tischgespräch | 13.09.2017 | 52:17 Min.

Download

Stand: 13.09.2017, 20:05