Live hören
Jetzt läuft: Sergio's Dance von Ambala

Aufsichtsrätin und Professorin für Kulturmanagement Manuela Rousseau

Manuela Rousseau

Aufsichtsrätin und Professorin für Kulturmanagement Manuela Rousseau

Mit 14 Jahren musste sie die Schule verlassen. Mädchen bräuchten kein Abitur, hieß es. Heute ist sie nicht nur in der Chefetage eines großen DAX-Konzerns erfolgreich und im Aufsichtsrat, sondern auch als Professorin an einer Hochschule.

Manuela Rousseau hat eine Bilderbuchkarriere gemacht, aus einfachen Verhältnissen bis an die Spitze eines großen Unternehmens. Geschafft hat sie das mit Mut, Entschlossenheit und Hartnäckigkeit. Denn ihr Weg war einer des Scheiterns und des Wiederaufstehens. Mit Mitte zwanzig war sie erfolgreiche Jung-Unternehmerin. Als einer der Geschäftspartner das Geschäftskonto plünderte, musste sie Insolvenz anmelden. Danach stand für sie fest: Nie wieder selbständig sein, sondern eine sichere Anstellung suchen. Das schaffte sie und noch viel mehr. So wurde sie als Arbeitnehmervertreterin in den 1990er Jahren als eine der ersten weiblichen Aufsichtsräte in einen großen Konzern gewählt und Professorin in Hamburg für Fundraising. Wie sie das schaffte, welche Hindernisse im Weg waren und dass es auch immer neidische Stimmen gab, das erzählt sie im Tischgespräch mit Gisela Keuerleber.

Redaktion: Ulrich Horstmann

Literaturangaben:
Manuela Rousseau: Wir brauchen Frauen, die sich trauen. Mein ungewöhnlicher Weg bis in den Aufsichtsrat eines DAX Konzerns
Ariston Verlag, 2019
224 Seiten, 20,00 €
ISBN: 978-3-424-20200-7

Aufsichtsrätin und Professorin Manuela Rousseau

WDR 5 Tischgespräch 26.02.2020 52:27 Min. Verfügbar bis 26.02.2021 WDR 5

Download

Stand: 18.02.2020, 09:05