Gonzo-Journalist Manuel Möglich

Gisela Steinhauer und Manuel Möglich

Gonzo-Journalist Manuel Möglich

Manuel Möglich heißt der Mann, der die ARD verjüngen soll. Und "Rabiat" heißt die neue Sendereihe, mit der er das versucht.

Sein Ansatz: Gonzo-Journalismus. Alles radikal und subjektiv . Keine sachlich-neutrale Berichterstattung, sondern eine ganz persönliche.

Die Protagonisten? Menschen vom Rand der Gesellschaft: Perverse, Pädophile, Drogenkonsumenten. Möglich ist Mitglied im Y-Kollektiv, einer Gruppe junger ReporterInnen, die rabiat anders informieren wollen.

Außerdem hat der FC-Bayern Fan Ultras porträtiert und sich für sein Buch "Alles auf Anfang" auf den Weg zu Menschen gemacht, die eine neue Grundierung auftragen und ihre Utopien leben möchten.

Wie ihn diese Begegnungen verändert haben, erzählt er im Tischgespräch mit Gisela Steinhauer.

Redaktion: Florian Quecke

Literaturangabe:

Manuel Möglich: Alles auf Anfang
Rowohlt, Berlin 2018
256 Seiten, 18,00 Euro
ISBN: 978-3-87134-174-8

Gonzo-Journalist Manuel Möglich

WDR 5 Tischgespräch | 25.04.2018 | 52:18 Min.

Download

Stand: 25.04.2018, 20:05