Live hören
Jetzt läuft: Je ne parle pas français von Namika

Virus- und Krebsforscherin Karin Mölling

Karin Mölling

Virus- und Krebsforscherin Karin Mölling

Viren haben einen schlechten Ruf. Ob Ebola, Aids oder Masern – Viren gelten als Verursacher von todbringenden Krankheiten. Für die Wissenschaftlerin Karin Mölling können Viren auch heilen und sind an der Evolution des Lebens beteiligt.

In der Natur gibt es kein Gut und Böse, sagt Karin Mölling, sondern es geht allein um das Überleben und die Vermehrung der Art. Geboren und aufgewachsen ist die heute 76-Jährige an der Ostsee. Geprägt wurde sie durch ihren Vater, der Arzt und Ingenieur war, sowie durch die Großmutter. Die führte als Witwe mit vier Kindern eine Fischereiflotte und eine Krabbenfabrik. Karin Mölling blieb durch ihre Hobbies Segeln und Ozeanografie dem Wasser zeitlebens verbunden. Sie forschte 20 Jahre am Max-Planck-Institut in Berlin über Viren und Krebs, danach war sie Professorin und Direktorin am Züricher Universitätsspital. Mit den Schweizer Bergen ist sie nie heimisch geworden, erzählt sie, dafür hat sie die Seen geliebt.

Virus- und Krebsforscherin Karin Mölling im Gespräch mit Gisela Keuerleber.

Redaktion: Volker Schaeffer

Virus- und Krebsforscherin Karin Mölling

WDR 5 Tischgespräch 24.07.2019 52:41 Min. Verfügbar bis 24.07.2020 WDR 5

Download