Live hören
Jetzt läuft: Lil Mama von Jain

Theologe und Blogger David Berger

David Berger

Theologe und Blogger David Berger

Das Enthüllungsbuch "Der heilige Schein" des Theologen David Berger löste bei seinem Erscheinen im Jahr 2010 einen handfesten Skandal aus.

Ausgerechnet David Berger, eines der Aushängeschilder des konservativen Katholizismus, beschreibt darin die Verlogenheit der katholischen Kirche bis in höchste Kreise – besonders, wenn es um das Thema Homosexualität geht.

Theologe und Blogger David Berger

WDR 5 Tischgespräch | 23.01.2019 | 52:16 Min.

Download

David Berger und Ulrich Horstmann

David Berger und Ulrich Horstmann

Selbst schwul entschloss sich Berger, nicht länger bei den "Scheinheiligen" mitzumachen. Viele bewunderten ihn für seine Courage, David Berger wurde zum gefragten Talkshowgast. Doch damit ist es vorbei. Inzwischen ist er für manche Schwule zu einer regelrechten Hassfigur mutiert und mit den politischen Äußerungen in seinem Blog macht er sich bei vielen unbeliebt.

Im Gespräch mit Ulrich Horstmann erklärt David Berger, was ihn dabei antreibt und warum er kein Problem mit dem Image des Außenseiters hat.

Redaktion: Florian Quecke

WDR 5-Chef zur Kritik am Gespräch mit David Berger

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche | 23.01.2019 | 11:47 Min.

Download

Zur Kritik an der Ankündigung der Sendung Tischgespräch mit David Berger

Die Ankündigung der Sendung Tischgespräch mit David Berger hat Kritik in den Sozialen Medien ausgelöst. WDR 5 wird vorgeworfen, mit David Berger einem Menschen Sendezeit zu geben, der einen rechts, manche meinen sogar rechtsradikal orientierten Blog betreibe.

Die Redaktion hat über die Frage, ob es eine Sendung mit David Berger geben soll, im Vorfeld ausführlich diskutiert. Den Ausschlag gab letztlich die Überzeugung, dass WDR 5 auch mit Menschen in den journalistisch-kritischen Diskurs gehen möchte, die Positionen vertreten, die viele nicht teilen. Wenn unsere Gesellschaft die offene Diskussion will, dann sollte sie auch die verschiedenen Positionen kennen – selbst, wenn das für manche nur schwer zu ertragen sein mag. Es gehört zur Programmphilosophie von WDR 5, in seinen Sendungen unterschiedliche Perspektiven auf die Themen in einen journalistischen Rahmen zu setzen und für sich sprechen zu lassen – immer unter der Voraussetzung, dass die dort gemachten Äußerungen nicht gegen allgemeine Gesetze verstoßen.

Die WDR 5 Redakteurinnen und Redakteure sind jedenfalls auch bei dieser Sendung dankbar für Kritik und Zuspruch.

Stand: 23.01.2019, 10:56