Live hören
Jetzt läuft: Rest in Space von Islandman

Kunsthistorikerin und Expertin für Raubkunst Bénédicte Savoy

Bénédicte Savoy

Kunsthistorikerin und Expertin für Raubkunst Bénédicte Savoy

"Es ist wichtig, Geheimnisse zu lüften", sagt Bénédicte Savoy, die die Herkunft von Kunstwerken erforscht. Die Verantwortung der Wissenschaft sei es, so Savoy, hier Klarheit zu schaffen.

Bénédicte Savoy lehrt an zwei Hochschulen: an der Technischen Universität in Berlin und am Collège de France in Paris. Mit ihrer Familie lebt sie gern in Berlin, denn für ihre beiden Kinder sei es viel einfacher und sicherer gewesen, dort aufzuwachsen. Ihr fließendes Deutsch hat sie als Austauschschülerin an einem Berliner Gymnasium gelernt. Mit ihrem Mann, dem inzwischen verstorbenen Maler Johannes Grützke, entdeckte sie die Stadt mit den Augen eines Ur-Berliners. Mit großer Leidenschaft setzt sich die Kunsthistorikerin Savoy dafür ein, dass Raubkunst aus der Kolonialzeit zurück in die Herkunftsländer gebracht wird. Ausgangspunkt Ihrer Forschung war der systematische Kunstraub in deutschen Klöstern und Schlössern durch Napoleon zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Wie die Lage heute in deutschen Museen ist und ob Nofretete zurück in ihre ägyptische Heimat darf – darüber spricht sie im WDR 5 Tischgespräch mit Gisela Keuerleber.

Redaktion: Volker Schaeffer

Kunsthistorikerin und Expertin für Raubkunst Bénédicte Savoy

WDR 5 Tischgespräch 23.09.2020 52:30 Min. Verfügbar bis 22.09.2021 WDR 5

Download

Stand: 08.09.2020, 11:30