Unternehmerin Antje von Dewitz

Antje von Dewitz

Unternehmerin Antje von Dewitz

"Wir können nicht darauf warten, bis die Welt ganz aufgebraucht ist"– sagt die Unternehmerin Antje von Dewitz. Rucksäcke und Fleecejacken werden bei VAUDE nicht mehr aus Plastik hergestellt.

Eigentlich wollte Antje von Dewitz mit einer NGO wie Greenpeace ein wenig die Welt retten. Dann kam es anders: Als junge Praktikantin im Unternehmen des Vaters hatte sie das Gefühl, dass sie hier am richtigen Platz sei. Sie konnte soziale Verantwortung für Menschen übernehmen und Produkte möglichst ökologisch herstellen. Als sie dann recht früh ihr erstes Kind bekam, sorgte sie dafür , dass in einem firmeneigenen Kinderhaus die Kleinen betreut werden können. Mit 35 Jahren hat sie das Unternehmen des Vaters übernommen, vier Kinder bekommen und fast nebenbei promoviert. Ihrem Ziel, das nachhaltigste und ökologischste Unternehmen Europas zu werden, kommt sie immer näher.

Unternehmerin Antje von Dewitz im Gespräch mit Gisela Keuerleber

Redaktion: Volker Schaeffer

Unternehmerin Antje von Dewitz im Gespräch mit Gisela Keuerleber

WDR 5 Tischgespräch | 24.10.2018 | 48:14 Min.

Download

Stand: 15.10.2018, 12:05