Spielball Erde

Illustration: Ein Erwachsener schießt einen Fußball ins Weltall, ein Junge kommt nicht an den Ball.

Spielball Erde

Von Uwe Springfeld

Technischer Fortschritt und seine wirtschaftliche Nutzung: Sie haben unser Leben erleichtert und gleichzeitig die Ökologie des Planeten aus dem Gleichgewicht gebracht. Können neue Technologien und Erkenntnisse dazu beitragen, die menschengemachte Krise abzuwenden?

Die Wissenschaft spricht vom "Anthropozän": Von einem Erdzeitalter in dem erstmals der Mensch entscheidenden Einfluss auf biologische, geologische und atmosphärische Prozesse hat. Wir formen uns unser Habitat nach eigenen Bedürfnisse, versetzen Berge, vernichten Arten, züchten neue, erwärmen die Erde. Oft erst mit Verspätung erkennen wir die Folgen und reagieren erneut. Zement und Beton, die Grundstoffe der weltweiten Bauwirtschaft, haben sich als Klimakiller erwiesen – doch wie lassen sie sich ersetzen? Können Ingenieure CO2 wieder einfangen oder die Erde mit einer Art globalem Sonnenschutz kühlen? Welchen Sinn macht es, an Marskolonien oder gar interstellaren Raketen zu forschen? Rückversicherung, für den Fall, dass die Erde doch nicht zu retten ist?

Teil 1: Vom Stein zum Beton - Verbaute Zukunft?

Kelle mit Zement

Als einzige Spezies begnügt sich der Mensch zum Bau seiner Behausungen nicht mit den in der Natur vorgefundenen Baumaterialien. Er grillt Kalk zu Zement, dem Ausgangsprodukt für den Beton, aus dem unsere Städte, Talsperren und Bahntrassen entstehen. Dabei werden jedes Jahr ca. vier Milliarden Tonnen CO2 frei. Welche Alternativen gibt es?

Spielball Erde - Vom Stein zum Beton - Verbaute Zukunft?

WDR 5 Tiefenblick: Spielball Erde Teil 1 von 4 09.06.2019 29:04 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 WDR 5

Download

Teil 2: Geoengineering - Wenn Ingenieure Klima machen

Nördlicher Bereich der Erde mit Sonne im Hintergrund

Die Meere düngen, damit sie mehr Klimagas aufnehmen? Das Kohlendioxid aus der Luft filtern und ins Gestein pressen? Oder Aerosole in die Stratosphäre sprayen, damit Sonnenstrahlen reflektiert werden und die Erwärmung gebremst wird? Was ist von solchen Vorschlägen zum Climate-Engineering zu halten?

Spielball Erde - Geoengineering - Wenn Ingenieure Klima machen

WDR 5 Tiefenblick: Spielball Erde Teil 2 von 4 09.06.2019 29:14 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 WDR 5

Download

Teil 3: Natur - Die "unbekannte Mutter"

Wanderer in Mohnfeld

Der Homo Sapiens definiert "Natur" auf ganz unterschiedliche Weisen. Je nach Weltsicht und Interessenslage. Entsprechend umstritten ist, wie "Natur" am besten geschützt oder gar wieder hergestellt werden kann.

Spielball Erde - Die "unbekannte Mutter"

WDR 5 Tiefenblick: Spielball Erde Teil 3 von 4 09.06.2019 29:16 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 WDR 5

Download

Teil 4: Letzter Ausweg - Ein Ersatzplanet?

Mars-Simulation in der Wüste Oman, 29.05.2018

"Seefahrt tut Not"- der seit römischer Zeit geltende Wahlspruch des Menschen, der Horizonte überschreiten will - oder im eigenen Überlebensinteresse muss - findet heute seine Entsprechung in der Forderung , die Menschheit müsse zur "interplanetarischen Spezies" werden, wenn sie auf Dauer überleben will. Ein Wettrennen zum Mars hat schon begonnen.

Spielball Erde - Letzter Ausweg - Ein Ersatzplanet?

WDR 5 Tiefenblick: Spielball Erde Teil 4 von 4 09.06.2019 29:20 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 WDR 5

Download

Ausstrahlung vom 09. Juni bis zum 30. Juni 2019
Von Uwe Springfeld
Redaktion: Thomas Nachtigall
Produktion: WDR 2019

Stand: 24.05.2019, 13:39