Live hören
Jetzt läuft: Fry Day von Freckle & Pete

Abenteurerinnen

Graphik der Bergpionierin Eleonore Noll-Hasenclever mit Flugzeug im Hintergrund, welches sich auf die Flugpionierin Marga von Etzdorf bezieht.

Abenteurerinnen

Leicht hatten sie es nie, die Frauen, die auszogen, um in den Weiten der Welt Abenteuer zu erleben. Forscherinnen, Pionierinnen, Entdeckerinnen. Sie alle mussten noch viel mehr überwinden, als nur die Strapazen und Gefahren ihrer abenteuerlichen Reisen.

WDR 5, Sonntag, 22. Dezember 2019 bis 19. Januar 2020, 08.04 – 08.35 Uhr Wiederholungen 22.30 – 23.00 Uhr

Sie kämpften gegen Konventionen, Vorurteile und die Vorstellung, eine Frau habe möglichst dort zu bleiben, wo man sie gut kontrollieren kann – zuhause. Immer wieder gab es Frauen, die auf all das pfiffen und sich selbstbestimmt und mutig auf den Weg machten.

Teil 1: Clärenore Stinnes fährt mit dem Auto um die Welt - Von Lydia von Freyberg - 22. Dezember

Schwarz-weiß Originalaufnahme von Clärenore Stinnes vor ihrem "Adler Standard 6".

Clärenore Stinnes umrundete als erster Mensch im Auto die Welt, von 1927 bis 1929. Damals waren Autos noch so neu, dass es auf weiten Teilen ihrer Strecke noch nicht einmal Straßen gab. Sie durchquerte die Wüste Gobi, musste sich in den Anden den Weg freisprengen und wurde dafür gefeiert. Immer mit dabei: Der Kameramann Axel Söderström, der die ganze Reise auf Film festhielt, – und Lord, der treue Hund, der die "Schicksals- und Campinggemeinschaft" der Weltumfahrer nachts bewachte.

Abenteurerinnen - Clärenore Stinnes fährt mit dem Auto um die Welt (1/5)

WDR 5 Tiefenblick Teil 1 von 5 22.12.2019 25:05 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 WDR 5 Von Lydia von Freyberg

Download

Teil 2: Die Bergpionierin Eleonore Noll-Hasenclever - Von Katharina Kestler - 29. Dezember

Abenteurerinnen - Die Bergpionierin Eleonore Noll-Hasenclever (2/5)

WDR 5 Tiefenblick Teil 2 von 5 29.12.2019 24:42 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 WDR 5 Von Katharina Kestler

Download

Bergpionierin Eleonore Noll-Hasenclever.

Anfang des 20. Jahrhunderts versetzte Eleonore Noll-Hasenclever die noch junge alpine Bergsteiger-Szene in Aufregung, weil sie schneller und mutiger als alle anderen in jede Steilwand stieg und selbst geübte Kollegen regelmäßig hinter sich ließ. Für manche Bergführer war sie nur schwer auszuhalten. Teilweise feindeten sie sie offen an und zerschnitten einmal sogar nachts ihre Seile. Und doch konnten sie die Gipfeljagd dieser waghalsigen Frau nicht aufhalten.

Teil 3: Die Wüstenreisende Isabelle Eberhardt - Von Angelika Kellhammer - 5. Januar

Schwarz-weiß Bild von Isabelle Eberhardt.

Lawrence von Arabien saß noch beim Tee in England, da hatte die Schriftstellerin Isabelle Eberhardt schon die Sahara bereist, das Atlasgebirge und andere Orte der muslimischen Welt. Allein. Ende des 19. Jahrhunderts ging das nur in Männerkleidung und unter arabischem Decknamen. Sie war eine schillernde und widersprüchliche Persönlichkeit: Nahm Drogen, liebte den Islam und war zugleich emanzipiert. Die Frauenbewegung der 1970er verhalf ihr später zu ein wenig posthumer Bekanntheit.

Abenteurerinnen - Die Wüstenreisende Isabelle Eberhardt (3/5)

WDR 5 Tiefenblick Teil 3 von 5 05.01.2020 25:06 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 WDR 5 Von Angelika Kellhammer

Download

Teil 4: Die Flugpionierin Marga von Etzdorf - Von Gabriele Pfaffenberger - 12. Januar

Schwarz-weiß Bild der Flugpionierin Marga von Etzdorf.

Marga von Etzdorf wurde für eine Reise bekannt, die sich bis dahin noch niemand getraut hatte: Als Erste flog sie die Strecke Berlin-Tokio. Allein im Kleinflugzeug. Die toll-kühne Kunstfliegerin hatte sich zunächst in der Welt der Loopings und der Flugschauen bewiesen, um dann 1931 zu ihrem berühmten Langstreckenflug aufzubrechen. Ihr Selbstmord während ihres nächsten Rekordflugs ist bis heute rätselhaft. Hatte die Fliegerin ein düsteres Geheimnis?

Abenteurerinnen - Die Flugpionierin Marga von Etzdorf (4/5)

WDR 5 Tiefenblick Teil 4 von 5 12.01.2020 24:39 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 WDR 5 Von Gabriele Pfaffenberger

Download

Folge 5: Maria Reiche, Retterin der Nasca-Linien - Von Tatjana Thamerus - 19. Januar

Schwarz-weiß Bild der Archäologin und Mathematikerin Maria Reiche.

Die Dresdnerin Maria Reiche verband ein abenteuerliches Leben mit einer rigorosen und visionären Forschungstätigkeit. Ihr ist es zu verdanken, dass die riesigen in den Boden gescharrten Bilder von Menschen, Affen, Vögeln und Walen in der peruanischen Nasca-Wüste erforscht und bis heute erhalten sind. 40 Jahre lang lebte sie in einer Lehmhütte ohne Strom, ohne Wasser und erkundete die Nasca-Linien. Erbittert kämpfte sie gegen ihre Zerstörung und die Ignoranz ihrer Forscherkollegen.

Abenteurerinnen - Maria Reiche, die Retterin der Nasca-Linien (5/5)

WDR 5 Tiefenblick Teil 5 von 5 19.01.2020 24:30 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 WDR 5 Von Tatjana Thamerus

Download

Ausstrahlung vom 22. Dezember 2019 bis 19. Januar 2020
Redaktion: Dorothea Runge
Produktion: BR 2019

Stand: 11.12.2019, 12:26