Live hören
Jetzt läuft: Malanga Ska (Instrumental) von Ska Cubano

Osterferien: Wie und wo erholen Sie sich?

Osterglocken

Osterferien: Wie und wo erholen Sie sich?

Zum Wochenende beginnen in NRW die Osterferien. Viele nutzen die Zeit, um Urlaub zu machen. Schweifen Sie in die Ferne oder glauben Sie, dass das Gute nahe liegt? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Ostern ist der erste Reisehöhepunkt des Jahres. Wegen des späten Ferientermins fliegen in diesem Jahr besonders viele Reisende in den Urlaub. So erwartet allein der Düsseldorfer Flughafen während der Ferien einen Hochbetrieb mit etwa 1,2 Millionen Passagieren. Dass Flüge das Klima deutlich stärker belasten als andere Verkehrsmittel, ist bekannt. Und mancher fliegt mit schlechtem Gewissen. Also eher in den Alpen Ski fahren oder an der Ostsee im Strandkorb lesen?

Und einige bleiben lieber zuhause und nehmen sich Zeit, um die schönen Seiten ihrer direkten Umgebung zu entdecken. Schließlich kann man auch in Deutschland und NRW Natur und Kultur erleben: wandern, klettern oder Museen besuchen. Und für Kinder werden vielfältige Ferienprogramme angeboten.

Wie verbringen Sie die Osterferien? Fliegen Sie weg – womöglich mit schlechtem Gewissen? Oder kennen Sie schöne Orte in Ihrer Umgebung? Was brauchen Sie, um sich gut zu erholen? Wo fühlen Sie sich wohl?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch – von 11.00 bis 14.00 Uhr.


Gast: Jürgen Kagelmann, Tourismuspsychologe

Redaktion: Regina Tanne und Gundi Große

Osterferien: Wie und wo erholen Sie sich?

WDR 5 Tagesgespräch 12.04.2019 45:24 Min. Verfügbar bis 11.04.2020 WDR 5

Download

Kommentare zum Thema

81 Kommentare

  • 81 Mareike wählt Blondie 12.04.2019, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 80 Dirk 12.04.2019, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 79 Dirk 12.04.2019, 13:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 78 Anonym 12.04.2019, 13:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 77 Die kleinen 12.04.2019, 13:58 Uhr

    , schönen Momente im Alltag genießen ist besser als jeder noch so lange Urlaub nur einmal im Jahr. Das ist der Trick um glücklicher zu werden.

  • 76 Mareike wählt Blondie 12.04.2019, 13:57 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 75 Stille 12.04.2019, 13:56 Uhr

    ist für mich Luxus, besonders im Urlaub. Sitzen Sie mal am Abend an einem ruhigen Bergsee. Dann wissen Sie, was ich meine.

  • 74 Heute 12.04.2019, 13:54 Uhr

    hat mir das TG endlich einmal wieder so richtig Spaß gemacht. Wohl weil der aufgeweckte und engagierte Moderator selbst Freude an der Diskussion hatte. Gut, das Thema hatte Leichtigkeit, aber das war es gar nicht. Sondern die guten Einwände und interessierten Rückfragen der Moderation, die so richtig Schwung in die Sache brachten. Und das Gästebuch spielte auch einmal wieder eine Rolle. Ich sag´s ja, es geht doch! Nur weiter so!

  • 73 Mareike wählt Blondie 12.04.2019, 13:53 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 72 Mareike Müller 12.04.2019, 13:49 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 71 Breslein 12.04.2019, 13:48 Uhr

    Urlaub auf Balkonien mache ich einmal wenn ich nur noch mit Rollator mobil sein kann. Solange ich körperlich und geistig fit bin werde ich mir die Welt ansehen. Für den Oster-Kurztrip muss Motorrad- und Bootfahren am Gardasee reichen. Die längeren Ferien nutze ich für Fernflug Reisen oder eine Kreuzfahrt. Am Wochenende schnell Mal auf dem Ballermann ist nur was für zwischendurch, DEN: Ein Glas zuviel das schadet nicht , den manchmal braucht die Seele Licht.