Live hören
Jetzt läuft: Little Something von Melody ( Gardotfeat. Sting)

Müssen wir lernen, mit Katastrophen zu leben?

Die Menschen schauen in dem Ort im Kreis Ahrweiler nach dem Unwetter auf die Zerstörungen.

Müssen wir lernen, mit Katastrophen zu leben?

Hochwasser und Überflutung haben die Menschen überrascht und stark getroffen. Müssen wir in Zukunft den Umgang mit solchen Katastrophen lernen? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Naturkatastrophen sind meist überraschend und stürzen eine Region ins Chaos - das sei auf der ganzen Welt so, sagt Prof. Dr. Alexander Fekete vom Institut für Gefahrenabwehr. Etwas dagegen unternehmen können wir selten.

Auch die aktuelle Flutkatastrophe hat die Menschen überrascht und an manchen Orten unvorbereitet getroffen - trotz Warnsystemen. "Wir erwarten solche Katastrophen hier bei uns nicht mehr", sagt Martin Voss von der Katastrophenforschungsstelle Berlin.

Müssen wir uns auf solche Situationen also anders vorbereiten? Müssen wir akzeptieren, dass wir nicht auf der sicheren Seite leben? Was müsste geändert werden, damit wir in Zukunft besser mit solchen Situationen umgehen können? Sind wir zu schnell mit den Schuldzuweisungen kurz nach so einer Katastrophe? Bereiten Sie sich jetzt anders vor, wenn es eine Unwetter-Warnung gibt, wenn es heißt Starkregen? Gibt es Nachholbedarf im Umgang mit Naturkatastrophen?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Alexander Fekete, TH-Köln, Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr

Redaktion: Ulrich Horstmann; Heiko Hillebrand

Müssen wir lernen, mit Katastrophen zu leben?

WDR 5 Tagesgespräch 20.07.2021 45:48 Min. Verfügbar bis 20.07.2022 WDR 5


Download