Live hören
Jetzt läuft: Not Worthy von Jack Savoretti

Wie beurteilen Sie die Kommunalwahlen?

n einem Wahllokal in der Innenstadt von Münster wird nach 1800 Uhr die Wahlurne geöffnet, die Wahlurne wird ausgeleert und die Stimmen ausgezählt.

Wie beurteilen Sie die Kommunalwahlen?

Die Bürger*innen in NRW haben gewählt: Die CDU wird bei den Kommunalwahlen stärkste Kraft. Als Gewinner aber gelten die Grünen. Wie blicken Sie auf die Ergebnisse – und wie haben Sie die Wahl erlebt? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Es war eine Wahl unter besonderen Bedingungen. Vor vielen Wahllokalen war es bei den Kommunalwahlen in NRW zu langen Warteschlangen gekommen. Die Wahlbeteiligung war trotz Corona hoch: Nach Angaben des Ministeriums lag sie mit 51,9 Prozent etwas über der Beteiligung von 2014 (50,0 Prozent).

Ärger hatte es in einigen Orten aber schon im Vorfeld zur Wahl gegeben: So wurden etwa in Dortmund mehr als 18.000 Briefwahl-Stimmzettel falsch gedruckt und dennoch Wählern und Wählerinnen zugeschickt. Auch in Wetter an der Ruhr, Witten, Düsseldorf und Wesseling hatte es Probleme mit Wahlunterlagen und Stimmzetteln gegeben.

Klarer Gewinner der Wahlen ist die CDU. Doch mit 34,3 Prozent erzielte sie ihr schlechtestes Ergebnis bei Kommunalwahlen in NRW. Das gilt auch für die SPD – die starke Verluste hinnehmen musste. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis landet sie bei 24,3 Prozent. Im Vergleich zu den vergangenen Wahlen ist das ein Minus von 7,1 Punkten.

Die Grünen hingegen konnten kräftig zulegen: Sie errangen mit 20 Prozent ihr bestes Ergebnis bei Kommunalwahlen in NRW – und steigerten sich im Vergleich zu 2014 um 8,3 Prozentpunkte. Die FDP erreicht mit 5,6 Prozent ein kleines Plus, ebenso wie die AfD mit 5,0 Prozent. Die Linke hingegen blieb mit 3,8 Prozent unter dem Ergebnis von 2014.

Was ist Ihre Meinung zu den Kommunalwahlen? Wie haben Sie die Wahlen erlebt? Lief bei Ihnen alles problemlos – oder gab es Schwierigkeiten? Wie beurteilen Sie die Wahl-Ergebnisse? Welche Bedeutung könnten sie für die Bundespolitik haben?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch - von 11.00 bis 14.00 Uhr.

Gast: Stefan Lauscher, Landespolitischer Korrespondent des WDR

Redaktion: Ulrich Horstmann, Lioba Werrelmann und Jessica Eisermann

Wie beurteilen Sie die Kommunalwahlen?

WDR 5 Tagesgespräch 14.09.2020 45:30 Min. Verfügbar bis 14.09.2021 WDR 5

Download

Kommentare zum Thema

149 Kommentare

  • 149 Beasty 14.09.2020, 13:59 Uhr

    Ich vergebe den Erstwählern, auf ihre Indoktrinierenden Lehre gehört haben und die Grün*innen gewählt haben. in der kommenden Witschaftskrise werden sich die Leute nicht mehr erlauben können zu faulenzen .

  • 148 @Klartextjetzt : 14.09.2020, 13:59 Uhr

    [gerdSR, 2.] . . . ": Einerseits erzählen Sie Forderung betreffen n i c h t s, was der Links/Grünen Dokrin irgendwie alternativ oder verbessernd abgehen würden. - Andererseits ist Ihnen das Gebahren der GRÜNEN nur nicht radikal/ brachial genug gewesen. - Als Partei mit Regierungsbeteiligung müssen die halt typische Kompromisse mit-/machen !

  • 147 Greta Green 14.09.2020, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 146 Michael Fielsch 14.09.2020, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 145 lauter Bekloppte 14.09.2020, 13:59 Uhr

    "Die Grünen hingegen konnten kräftig zulegen: Sie errangen mit 20 Prozent ihr bestes Ergebnis bei Kommunalwahlen in NRW – und steigerten sich im Vergleich zu 2014 um 8,3 Prozentpunkte." ~~~ Wahlbetrug!!! Das kann nur Wahlbetrug sein - oder sollte es wirklich so viele... äh... öhm... Mitmenschen mit anderweitigen Begabungen geben? Auf jeden Fall bin ich fassungslos, schockiert und traumatisiert. Ein schwarzergrüner Tag für NRW, für Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

  • 144 @@Sperrkritiker, abrüsten 14.09.2020, 13:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 143 Jedem sein Extrawürstchen 14.09.2020, 13:57 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 142 T. Eller-Randt 14.09.2020, 13:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 141 @Sperrkritiker, abrüsten 14.09.2020, 13:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 140 Greta Green 14.09.2020, 13:55 Uhr

    Tichys Einbick, das liberal-konservative Meinungsportal titelte: „Weder zulässig noch intelligent“ „Verkehrsstudio des WDR ruft zur Wahl der Grünen auf“ Das ist natürlich beste Gebühren-d finanzierte Propaganda. Das Wahlergebnis mit dem Höhenflug der Grünen dürfte nicht überraschen. Der Corona Zeitgeist sorgte jedenfalls für großartige Situationskomik, vor und im Wahllokal. Meiner Einschätzung nach glauben ungefähr mehr als ein Drittel aller Menschen die neue Klima-Gesundheitsreligion. Ideologie macht blind, bis zuletzt. Schon zweimal in der deutschen Geschichte geschehen. In Ermangelung an Argumenten wird der Kritiker wahlweise als Covidiot oder Leugner geschmäht, auch wenn mindestens drei Finger auf den Schmäher zurrückzeigen. Die bei Verstand sind legen immer mehr den deutschen Untertanengeist ab und zeigen Gesicht bei der neuen APO die mit Querdenken entstanden ist. Vorgestern wagte sich TV Pfarrer Jürgen Fliege aus der Deckung. Er redete nach Michael Ballweg, dem Initiator.

  • 139 gerdSR: Nicht Kommenta- 14.09.2020, 13:54 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)