Live hören
Jetzt läuft: The barney fade von Fragile State
21.04 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Betriebsräte – noch zeitgemäß?

Das Wort "Betriebsart" unter der Zimmernummer 3 an einer Tür.

Betriebsräte – noch zeitgemäß?

Vor 100 Jahren wurde das Betriebsrätegesetz verabschiedet. Ein wichtiger Schritt für mehr Mitbestimmung. Unklar ist jedoch: Wie können Betriebsräte auch den Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen gerecht werden? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Die Arbeitswelt befindet sich in einem digitalen und technischen Wandel. Anlässlich des 100. Jahrestags des Betriebsrätegesetzes stellt sich deshalb die Frage, wie zeitgemäß Betriebsräte heute noch sind. Vor allem Gewerkschaften fordern mehr Mitbestimmungsrechte und eine Ausweitung der Kompetenzen für die Arbeitnehmervertreter, damit sie auch weiter den Interessen ihrer Mitarbeiter gerecht werden können.

Hinzu kommt, dass Betriebsräte trotz gesetzlichen Anspruchs keine Selbstverständlichkeit sind. Der Anteil der Unternehmen mit Betriebsrat sinkt, vor allem in kleineren Betrieben formieren sich immer seltener Arbeitnehmervertretungen. Die Gründung von Betriebsräten soll deshalb erleichtert werden. Das hat sich auch die Bundesregierung im Koalitionsvertrag vorgenommen.

Welche Erfahrung haben Sie mit der Mitbestimmung am Arbeitsplatz? Wie kann die Mitbestimmung zukunftsfähig gestaltet werden? Wie wichtig sind Betriebsräte heute noch? Wie viel Mitbestimmung brauchen wir in der Arbeitswelt? Genügen Betriebsräte den Anforderungen der Arbeitswelt von morgen? Sollten die Kompetenzen der Betriebsräte ausgeweitet werden?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch - von 11.00 bis 14.00 Uhr!

Gast: Anja Weber, DGB NRW

Redaktion: Dirk Müller und Julia Lührs

Betriebsräte – noch zeitgemäß?

WDR 5 Tagesgespräch 04.02.2020 45:40 Min. Verfügbar bis 03.02.2021 WDR 5

Download

Kommentare zum Thema

84 Kommentare

  • 84 1.400 EUR BGE für Alle 04.02.2020, 13:59 Uhr

    Würden Gewerkschaften und Betriebsräte einen Sinn machen, dann wäre ja alles bestens in den Unternehmen Deutschlands und das Land würde nicht in immer mehr Branchen in immer mehr Streiks versinken. Ein BGE würde all das überflüssig machen und wäre der beste Anwalt und Gewerkschafter für die Arbeitnehmer. Denn das BGE ermöglicht dem Arbeitnehmer ohne büroktratisch aufgezäumte zwischengeschaltete Gewerkschaft und Betriebsräte direkte Verhandlungen mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe und als Partner, anstatt wie heute als Bittsteller und allseits verfügbarer Arbeitssklave, den man ins Lohndumping hineintreiben kann.

  • 83 Aus dem Vollen schöpfen 04.02.2020, 13:59 Uhr

    Der Betriebsrat ist ein ähnliches Refugium für Arbeitnehmer, sich auf ihrer Minderleistung auszuruhen, wie die hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums. Ein Betriebsratsmitglied kann aber auch die Gefahr seiner außerordentlichen Kündbarkeit dadurch reduzieren, indem er mit der Mode geht, sich mit dem Sozialabbau der Elite identifiziert und damit sein wahres Wesen wiederentdeckt und zur vollen Entfaltung bringt. Wer mit der Elite aus dem Vollen schöpft, kann nicht leer ausgehen!

  • 82 Netiquette-Umstoß 04.02.2020, 13:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 81 Außer Spesen nichts ... 04.02.2020, 13:55 Uhr

    Pauschalisierte Spesenregelungen dienen der Wahrung des Betriebsfriedens, da Streitigkeiten über deren Höhe vermieden werden. Da mit diesem Ersatz der Reise- und Verpflegungskosten nicht die Arbeitsleistung abgegolten wird und somit kein Vergütungscharakter vorliegt, bleiben diese Einnahmen sogar dann lohnsteuerfrei, wenn sie die Pauschalbeträge übersteigen, wenn es sich um Aufwendungen im Interesse des Arbeitgebers handelt. Wer mit der Elite geht, kann nur gewinnen!

  • 80 Traudel Wimmer 04.02.2020, 13:53 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 79 Knallfrosch Kermit 04.02.2020, 13:51 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 78 Netiquette-Verstoß 04.02.2020, 13:48 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 77 Traudel Wimmer 04.02.2020, 13:46 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 76 Christoph 04.02.2020, 13:46 Uhr

    Der Arbeitgeber gibt Arbeit, der Arbeitnehmer nimmt sie! Uralt, aber im allgemeinen Sprachgebrauch immer noch nicht angekommen...

  • 75 Netiquette-Umstoß 04.02.2020, 13:43 Uhr

    Treffen sich zwei Gewerkschafter: Fragt der eine: "Hast du überhaupt noch Gewerkschaftsmitglieder ?". Drauf der andere: "Nee, die sind alle zum Arbeitgeberverband übergelaufen und kassieren seither fette Boni, Sauerei !"

  • 74 Plausi Controlletti 04.02.2020, 13:39 Uhr

    WDR: "" ... deshalb die Frage, wie zeitgemäß Betriebsräte heute noch sind?"" ----- Zeitgemäß = der Joker, wenn man keine sachlichen Argumente hat, um Gutes und Bewährtes "in die Tonne zu kloppen"!