Live hören
Jetzt läuft: Wenn es Perlen regnet von Dominik Eulberg
18.10 - 18.30 Uhr WDR 5 - Die Auslandsreportage

Maskenpflicht im Unterricht – die Lösung?

Unterricht mit Maskenpflicht

Maskenpflicht im Unterricht – die Lösung?

Der Schulanfang in NRW steht bevor und jetzt ist klar: Die Maske kommt, auch im Unterricht. Was halten Sie von den Verordnungen? Sinnvoll oder eine Qual für die Schüler*innen – sogar im Unterricht? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Nächste Woche soll der Unterricht für das Schuljahr 2020/21 losgehen. Und damit soll die Schule auch wieder in den Regelbetrieb gehen, teilt das Schulministerium NRW mit. Dafür hat das Ministerium  ein neues Konzept vorgestellt. Dazu gehört die Maskenpflicht.

Auch für die Kleinen? Ja, auch für die Grundschulklassen soll die Maskenpflicht gelten: Im Gebäude, auf dem Gelände und im Unterricht. Gibt es im Klassenzimmer eine feste Sitzordnung, ist die Maskenpflicht aufgehoben. Lehrer*innen sollen ebenfalls eine Maske tragen. Im Unterricht können sie auf die Masken verzichten, wenn mindestens anderthalb Meter Abstand gehalten werden.

Für ältere Schüler*innen soll die Maskenpflicht auch im Unterricht gelten. Ausnahmen soll es nur wenige geben. Im Konzept des Schulministeriums heißt es aber auch, dass die Schule zeitweise auf die Maskenpflicht verzichten kann, wenn die schulische Arbeit es erfordert. Was genau bedeutet das?

Damit hat NRW die strengsten Regeln. Ist das richtig? Viele Eltern sind besorgt: Wie kann Schule dauerhaft mit Maske funktionieren? Was ist zum Beispiel im Sportunterricht? Kann auf die Maske verzichtet werden, wenn der Abstand eingehalten wird? Wie gehen Lehrer*innen mit Kindern um, die die Maske nicht tragen wollen? Was denken Sie als Eltern?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch - von 11.00 bis 14.00 Uhr.

Gast: Maike Finnern (Vorsitzende Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW)

Redaktion: Ulrich Horstmann, Dirk Müller, Julia Lührs

Maskenpflicht im Unterricht – die Lösung?

WDR 5 Tagesgespräch 04.08.2020 45:23 Min. Verfügbar bis 04.08.2021 WDR 5


Download

Kommentare zum Thema

120 Kommentare

  • 120 Dr.osten 04.08.2020, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 119 Dirk 04.08.2020, 13:58 Uhr

    Eine Maskenpflicht – ob in Schulen oder allgemein – wäre kein Thema, wenn sich alle (einschl. der Nachbarländer) 3 Wochen lang konsequent an die Abstandsregeln gehalten müssen, damit dieser Virus außer in den daran Erkrankten hier gar nicht mehr wirksam wäre, weil die Infektion eben 2-3 Wochen dauert! Die Bundesregierungen versäumten es spätestens seit 2012 mit dem „Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz" zudem verantwortungsloserweise, damals dringend angemahnte Vorsorgemaßnahmen für weitere Pandemien zu treffen (auch indem sie es zuließ bzw. noch förderte, dass man u. a. die Herstellung wirksamer Schutzmasken nach China ausgelagerte). Immerhin versandte das internationale Frühwarnsystem ProMED am 31.12.2019 eine E-Mail bzgl. einer unbekannten Lungenentzündung in China auch ans RKI in Berlin, zum neuartigen Coronavirus. Wegen dieser und weiterer Versäumnisse (u.a. dadurch notwendig gewesener Absagen aller Karnevalsveranstaltungen usw) erfolgt die „zweite Welle“ zwangsläufig!

  • 118 Dirk 04.08.2020, 13:57 Uhr

    Ohne Schulpflicht wäre Maskenpflicht gar kein Thema, weil die weiterhin zur Schule Gehenden dann Abstand halten könnten. In der „Heimschule” können sie bei ausreichender Digitalisierung bzw. Ausstattung mit gutem Lehrmaterial nach eigenem Lerntempo lernen. In allen anglo-amerikanischen Ländern ist Fernunterricht bewährter Schulalltag! Die meisten in der Pisa-Studie vor Deutschland liegenden (EU-)Länder haben keine Schulpflicht! Ein Österreicher wies einen Deutschen mal auf einen Missstand hin: „Ihr habt Schulpflicht, aber keine Unterrichts- u. Bildungspflicht; bei uns ist es umgekehrt.” Dr. Wolfgang Leisenberg:„Der Staat bestimmt, wann Kinder schulpflichtig werden; Tendenz immer früher. Der Staat bestimmt, wie lange Kinder täglich d. Schule besuchen müssen; Tendenz Ganztagsschule. Der Staat bestimmt d. Unterrichtsinhalte u. Erziehungsziele: Durchsetzung d. Gender-Ideologie… Es geht ganz eindeutig darauf hinaus, die Eltern aus d. Erziehung herauszudrängen.“

  • 117 Mustermann 04.08.2020, 13:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 116 Martin R. 04.08.2020, 13:53 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 115 Mustermann 04.08.2020, 13:52 Uhr

    Eure Schei*maskenpflicht für Schulkinder dient nur dazu, um mehr kranke Menschen zu bekommen, die leichter an jede Infektion reagieren und sich anstecken lassen.

    Antworten (1)
    • Harald Möller 04.08.2020, 13:58 Uhr

      Das Infektionsrisiko steigt nicht. Mit Vitamin C kann man das Immunsystem stärken und durch Sport.

  • 114 denke 04.08.2020, 13:47 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 113 MarcoM 04.08.2020, 13:47 Uhr

    Wer Kindern den Schulunterricht verweigert oder im Klassenraum Masken verordnet, betreibt Symbolpolitik, die bei den Kindern einen großen Schaden verursacht und keinen wirklich erkennbaren Nutzen bringt. Die Sterbeziffern sind in Ländern mit "kaputten" oder ungerechten Gesundheitssystem (Italien, spanien, USA, GB, Brasilien) vergleichsweise hoch, während sie in Ländern mit einem in Relation gut funktionierenden Gesundheitssystem vergleichsweise niedrig sind. Diese Lektion wird jedoch auch und vor allem in der deutschen Debatte gern vergessen. Covid-19 ist eine gefährliche Krankheit für Menschen, die zur Risikogruppe gehören (Und hier kann man zusammenfassend sagen: Menschen mit schwachen Immunsystem. Aber eben nicht für die Allgemeinbevölkerung), die man am besten „bändigen“ kann, wenn man die Risikofaktoren, die zu ändern sind, ändert. Und hier steht vor allem die Qualität und der gerechte Zugang zum Gesundheitssystem im Mittelpunkt. [Anm. MM: Großteil zitiert.]

    Antworten (3)
    • MarcoM 04.08.2020, 13:50 Uhr

      Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

    • MarcoM 04.08.2020, 13:55 Uhr

      Korrektur: "Covid-19 ist eine gefährliche Krankheit für Menschen, die zur Risikogruppe gehören [...]" ~~~ Hier meinte ich eigentlich: SARS-CoV-2 kann bei Menschen zu einer schweren, gefährlichen Krankheit (Covid-19) führen, die zur Risikogruppe gehören [...].

    • MarcoM 04.08.2020, 13:59 Uhr

      PPS Im obigen Kommentar habe ich aus dem Beitrag Siehe hierzu "Wie tödlich ist Corona?" von Jens Berger zitiert.

  • 112 Ignaz-Denket um ! 04.08.2020, 13:39 Uhr

    Schon jetzt mein großes Mitgefühl den Schülern u Schülerinnen, unserer Jugend, denen viel Lebensfreiheit und Entwicklungsfreiheit, durch den Maskenzwang, genommen wird, durch die Dummheit von uns Pseudo-Erwachsenen. Ich schäme mich für die Kinder und den Jugendlichen.

    Antworten (2)
    • Cordula Franke 04.08.2020, 13:49 Uhr

      Ich verlor meine jugendliche Freiheit durch eine Maske. Ich durfte mich nicht entfalten und entwickeln, ich musste gesund bleiben. Scheiße auch!

    • D. Haller 04.08.2020, 13:51 Uhr

      Fremdschämen finde ich immer sehr beeindruckend.

  • 111 joe coffee 04.08.2020, 13:32 Uhr

    was passiert, wenn schüler die maskenpflicht nicht einhalten?

    Antworten (2)
    • Ben 04.08.2020, 13:36 Uhr

      Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

    • Martin R. 04.08.2020, 13:57 Uhr

      Man muss schauen, ob die Schüler nicht wollen oder nicht können, weil sie z.B. andere Probleme bekommen. Bestrafen wird man sie nicht können, allerdings, wenn sie vom Unterricht ausgeschlossen werden müssen, dann zeigt sich wohl erst viel später, wenn etwas fehlt (an Bildung).

  • 110 Dr.osten 04.08.2020, 13:31 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)