Live hören
Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin mit Rebecca Link
Tampons und Binden

Kostenlose Binden an Schulen – passender Ort?

Nicht nur Seife und Handtücher, auch Tampons und Binden sollen an Düsseldorfs weiterführenden Schulen ausgegeben werden. Sollten das alle Schulen ab der 5. Klasse machen? Wie mit dem Thema Menstruation umgehen? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Was in manchen Kneipen und Restaurant ein Service ist, soll es nun in Düsseldorfer Schulen geben: kostenfreie Tampons und Binden für Frauen und Mädchen. Ein Pilotprojekt an 13 Schulen in Düsseldorf ist positiv gelaufen. 70 Prozent der beteiligten Schulen befürworteten die kostenfreie Ausgabe.

In anderen Städten gibt es ähnliche Ideen: Ab dem 1. September sollen Frauen in Remscheid in 40 Verwaltungsgebäuden, allen weiterführenden Schulen und städtischen Arztpraxen Hygieneartikel testweise umsonst nutzen können. Die Bonner Universität verteilt seit einem halben kostenfrei Menstruationsartikel.

Laut der britischen "Huffington Post" gibt eine Frau im Laufe ihres Lebens umgerechnet etwa 20.700 Euro für die Periode aus. Das meiste Geld zahlen sie für Binden (31 Prozent) und Tampons (24 Prozent). Die jährlichen Ausgaben belaufen sich auf rund 550 Euro. Das Wort von "Periodenarmut" macht bereits die Runde.

Die kostenlose Vergabe von Menstruationsartikeln liegt im Trend: Laut einer repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sprechen sich 66 Prozent der 1.699 Befragten dafür aus, Frauen, die ihre Regel haben, einen unentgeltlichen Zugang zu Artikeln wie Tampons oder Binden zu ermöglichen. Vorreiter eines anderen Umgangs mit der Periode ist Schottland. Als erstes Land der Welt beschloss es ein Gesetz für kostenlose Hygieneartikel in allen städtischen Einrichtungen.

Ist die kostenlose Verteilung von Binden und Tampons gerecht? Ist die Schule der richtige Ort dafür? Sollte das sensible Thema besser in der Familie behandelt werden? Wie sollten die Artikel verteilt werden? Wer kontrolliert, das in der Schule kein "Quatsch" mit den Menstruationsartikeln gemacht wird? Wird durch die Markenwahl der Artikel eine frühe "Prägung" für bestimmte Produkte geschaffen?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Nanna-Josephine Roloff, Kommunikationsexpertin und Initiatorin der Kampagne "Die Periode ist kein Luxus!"

Redaktion: Chris Hulin, Willi Schlichting und Julia Lührs

Kostenlose Binden an Schulen – passender Ort?

WDR 5 Tagesgespräch 17.08.2022 43:24 Min. Verfügbar bis 17.08.2023 WDR 5


Download