Live hören
Jetzt läuft: Il Mio Nome E'Nessuno von Ennio Morricone

Corona-Politik: Ist ein Virus Ländersache?

Mundschutz mit Flaggen der Bundesländer

Corona-Politik: Ist ein Virus Ländersache?

In Bayern streng, in NRW und Thüringen locker? – Bei den Corona-Maßnahmen gehen die Bundesländer zunehmend eigene Wege. Ist das sinnvoll oder brauchen wir einheitliche Maßnahmen? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Das weitere Vorgehen in der Corona-Politik soll laut Winfried Kretschmann nun alleinige Ländersache werden. "Die Verantwortung liegt jetzt bei den Ministerpräsidenten und Landkreisen", sagte der baden-württembergische Ministerpräsident am Dienstag (26.05.2020). Zwar hatten sich Bundeskanzlerin Merkel und die Landesregierungschefs in den vergangenen Wochen immer wieder abgestimmt. Im föderal organisierten Deutschland ist der Infektionsschutz aber Ländersache.

Das führt zu einem Flickenteppich an Maßnahmen und Plänen. So dürfen Theater und Kinos in Rheinland-Pfalz schon morgen wieder öffnen, in Bayern dagegen erst Mitte Juni. In NRW haben Freibäder schon wieder geöffnet, ab dem Wochenende ist sogar Kontaktsport wieder erlaubt. Und auch für Reisen in Deutschland gelten ganz unterschiedliche Regeln. In Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anwalt dürfen die Hotels erst an verschiedenen Terminen Ende dieser Woche wieder Gäste empfangen. Und in Niedersachsen dürfen Ferienwohnungen innerhalb von sieben Tagen immer nur einmal vermietet werden. Zuletzt sorgte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow für Aufregung, als er ankündigte, auf alle Corona-Auflagen verzichten zu wollen. Und auch in Sachsen sollen künftig Gebote statt Verbote gelten.

Weil die Maßnahmen der Länder immer stärker auseinanderdriften, fordert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nun, dass der Bund mehr Macht beim Infektionsschutz bekommt.

Ein Vorzug des Föderalismus in der Corona-Krise ist es, dass die Länder flexibel auf die Ausbreitung des Virus reagieren können. Die Vielzahl an Regelungen könnte aber auch für Verwirrung sorgen.

Blicken Sie noch durch, welche Corona-Regeln für Sie gelten? Was denken Sie über die uneinheitlichen Maßnahmen der Bundesländer? Macht der Flickenteppich der Regeln Ihre Urlaubsplanung schwieriger? Welche Chance sehen Sie in regionalen Corona-Regeln? Und welche Gefahren?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch - von 11.00 bis 14.00 Uhr.

Gast: Ruth Schulz, WDR-Wissenschaftsredaktion

Redaktion: Dirk Müller und Moritz Folk

Corona-Politik: Ist ein Virus Ländersache?

WDR 5 Tagesgespräch 27.05.2020 44:29 Min. Verfügbar bis 27.05.2021 WDR 5

Download

Kommentare zum Thema

159 Kommentare

  • 159 When the going gets tough 27.05.2020, 13:59 Uhr

    Wenn Machtpolitik auf der persönlichen Vorteilsnahme der Elite beruht und darauf, was hinten für sie bei der Corona-Politik herauskommt, dann kocht jedes Land sowohl in der EU als auch im Deutschen Bund nach bewährtem Prinzip sein eigenes Süppchen: 'Teile und herrsche!' Diese Teilung gilt aber nur für die beherrschte Unterschicht, die mithilfe von lokalpatriotischer, nationalistischer oder rassistischer Feindbildpropaganda konditioniert und, nur wenn unbedingt nötig, auch mit finanziellen Anreizen oder anderen Drogen abhängig gemacht wurde. Für das SARS-CoV-2-Virus sind diese künstlich erzeugten sozialen, ideologischen oder religiösen Grenzen jedenfalls ebenso wenig ein Hindernis, wie für die gut vernetzten Steuerflüchtlinge und Verfassungsfeinde. Doch obwohl Corona die Menschen nicht grundsätzlich nach ihrer Herkunft diskriminiert, bevorzugt es anscheinend doch besonders die sozial Benachteiligten, die Alten und die durch Diskriminierung gesundheitlich bereits Geschwächten.

  • 158 Sperre-Al Carpone 27.05.2020, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 157 Traudel Wimmer 27.05.2020, 13:57 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 156 Flexivirus for future 27.05.2020, 13:57 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 155 Sperre-Störchie Bea 27.05.2020, 13:54 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 154 Anonym 27.05.2020, 13:53 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 153 Sperre-Kalbitz 27.05.2020, 13:51 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er diskriminierend ist. (die Redaktion)

  • 152 Winterwind 27.05.2020, 13:49 Uhr

    Wieso wird die Kompetenzverteilung zwischen dem Bund und den Ländern hier überhaupt angezweifelt? Will da etwa jemand die Axt an das Grundgesetz legen?

    Antworten (1)
    • Anonym 27.05.2020, 13:59 Uhr

      Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 151 Sperre-Gates Bill 27.05.2020, 13:49 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 150 Gnom 27.05.2020, 13:47 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 149 Jäger-Meister 27.05.2020, 13:46 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)