Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Krise zwischen der Ukraine und Russland: Annalena Baerbock und Sergei Lavrov

Kalt, aber noch kein Krieg – Wer muss sich bewegen?

Die Lage zwischen Russland und der Ukraine bleibt angespannt. Außenministerin Baerbock will vermitteln. Haben Sie Sorge vor einer Eskalation? Und was kann jetzt helfen? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Es ist eine schwierige Bewährungsprobe für Annalena Baerbock: Nach Gesprächen mit der Ukraine ging es am Dienstag (18.01.22) zum Antrittsbesuch nach Moskau. Auf der gemeinsamen Pressekonferenz sprach Baerbock von "fundamentalen Meinungsverschiedenheiten", der russische Außenminister Lawrow erinnerte an die Sicherheitsinteressen Russlands. Die Ukraine blickt nach Westen und zur NATO. Dem will Moskau einen Riegel vorschieben und erwartet Garantien des Westens, dass die NATO die Ukraine nicht aufnimmt. Die Ukraine sei frei in ihrer Wahl, so die Antwort. Viel gegenseitiges Verständnis für die unterschiedlichen Perspektiven ist derzeit nicht erkennbar.

Der Handlungsdruck ist hoch: Russland hat seit Ende Dezember Militär an der ukrainischen Grenze stationiert, mittlerweile sollen rund 100.000 Soldaten einsatzbereit sein. Während die USA und Großbritannien die Ukraine mit Defensivwaffen beliefern, schlägt die Ampel-Regierung deren Forderung nach Aufrüstung bislang aus – Baerbock will stattdessen auf Diplomatie setzen. Die Sorge vor einer Eskalation des Konflikts wächst: Laut der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) sei die Kriegsgefahr so groß wie seit 30 Jahren nicht mehr.

Haben Sie die Befürchtung, dass es zu einem Krieg zwischen Russland und der Ukraine kommt? Ist es klüger nachzugeben und Russland ein Zugeständnis zu machen? Welche Erwartungen haben Sie an Außenministerin Baerbock und Deutschland? Kann diplomatisches Geschick zur Deeskalation beitragen? Oder könnte militärische Abschreckung den Konflikt entschärfen – wenn alle viel zu verlieren haben, halten sich vielleicht alle zurück?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Gemma Pörzgen, freie Journalistin mit Schwerpunkt Osteuropa

Redaktion: Willi Schlichting und Jessica Eisermann

Kalt, aber noch kein Krieg – Wer muss sich bewegen?

WDR 5 Tagesgespräch 19.01.2022 45:44 Min. Verfügbar bis 19.01.2023 WDR 5


Download