Live hören
Jetzt läuft: Higher (Lakechild Remix) von Cajsa Siik

Was macht Europa stark?

 Flagge der EU Europäischen Union und Transparent mit der Aufschrift "Was immer Du wählst, wähl Europa."

Was macht Europa stark?

Die Plakate hängen, die Politiker starten in den Wahlkampf: heute in vier Wochen steht das Ergebnis der EU-Parlamentswahlen 2019 fest. Braucht die Europäische Union Ihre Stimme? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

An fast jeder Ecke in Nordrhein-Westfalen sind jetzt Wahlplakate zu entdecken, in fett gedruckten großen Lettern ist zu lesen, um welche Themen es den Parteien in Deutschland geht: Klimaschutz, Sicherheit und Frieden. Vom 23. bis 26. Mai wählt Europa ein neues EU-Parlament. Heute Abend (29.04.2019) um 20 Uhr treffen bei einer Podiumsdiskussion in Frankfurt am Main zum ersten Mal die deutschen Spitzenkandidat*innen aller Fraktionen des EU-Parlaments aufeinander.

Wie schätzen die Deutschen die aktuelle Stimmung in der Europäischen Union ein? Drei von vier und damit die große Mehrheit haben ein positives Bild der EU und finden, dass die EU-Mitgliedschaft eine gute Sache ist. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Europaparlaments hervor. Viele Europäer schätzen die aktuelle Situation trotzdem negativ ein. Jeder Zweite gibt an, die Dinge würden sich in die falsche Richtung entwickelten.

Was bedeutet Ihnen Europa? Welche Werte verbinden Sie mit der EU? Welche Rolle sollte Deutschland als starkes Mitgliedsland in der europäischen Gemeinschaft spielen? Sprechen Sie in Ihrem Umfeld über Europa und die anstehenden Wahlen? Wie und mit wem sprechen Sie darüber?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch – von 11.00 bis 14.00 Uhr.

Studiogast: Wolfgang Wessels, Professor für Politikwissenschaft und Inhaber des Jean-Monnet-Lehrstuhls am Forschungsinstitut für Politische Wissenschaft und Europäische Fragen der Universität zu Köln

Redaktion: Jessica Eisermann und Valentina Dobrosavljevic

Was macht Europa stark?

WDR 5 Tagesgespräch 29.04.2019 46:11 Min. WDR 5

Download

Kommentare zum Thema

135 Kommentare

  • 135 Gerd SR-71A/ Üble Irre- 29.04.2019, 13:59 Uhr

    Üble Irre-führung von Anfang an: Denn Haupt-Ziel und Hintergrund dieser Sendung war das psychologische Einprügeln der Gleichsetzung von "Europa", was alles und jedes, aus Islam bedeuten kann, mit der EU. - - Und um dem Pro-EU Nachdruck zu verleihen wurde wieder mit der Kriegsangst a-historisch manipuliert

  • 134 Im Labyrinth der Freiheit 29.04.2019, 13:59 Uhr

    Die EU hat für die Sonderwünsche ihrer national-populistischen Mitgliedsländer nur scheinbar eine ähnliche Funktion wie der Teufel für den monotheistischen Klerus: Man braucht die EU in den Regionen zwar für alles als Sündenbock, was dort aufgrund der scheinheilig verschleierten oder auch völkisch offen demonstrierten Verunglimpfung des Rechtsstaats und des Menschenrechts sowie durch den verstärkt vorangetriebenen Sozialabbau für die Opfer dieser Politik schief läuft. Aber anders als beim Teufel konnten die EU-Geld scheffelnden Regionen alle unbequemen Entscheidungen der EU bisher problemlos ignorieren. Nur die Briten haben diese Sündenbockfunktion der EU allerdings derart freizügig überzogen, dass sie nun aus dem Irrgarten der Lügen ihrer eigenen Elite (I want my money back!) keinen Ausweg mehr finden können.

  • 133 Karina 29.04.2019, 13:59 Uhr

    wenn ich mir die überwiegend Europa-feindlichen und rechtslastigen Kommentare durchlesen , wird mir angTs und bANGE

  • 132 Dirk 29.04.2019, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 131 Dirk 29.04.2019, 13:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 130 Frust 29.04.2019, 13:57 Uhr

    Die EU- und Politik-Frustration, die sich in der Bevölkerung immer mehr ausbreitet, wo kommt sie nur her? Sie liegt doch nicht etwa an den verantwortlichen Politikern und deren (Miss)Handlungen? Nein! Gott bewahre! Da hat wohl wieder der dumme Bürger was nicht verstanden. Der kapiert's aber auch einfach nicht, der Depp ...

  • 129 Ger SR-71A/ J.Streicher 29.04.2019, 13:57 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 128 Woran die EU zerbricht 29.04.2019, 13:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er beleidigend ist. (die Redaktion)

  • 127 Dirk 29.04.2019, 13:55 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er diskriminierend ist. (die Redaktion)

  • 126 Maik G. 29.04.2019, 13:54 Uhr

    Eigentlich müsste Spanien mit einem Sparpaket im Sinne marktradikaler Menschenverachtung ein Musterknabe sin. Aber: Europäische Union: Arbeitslosenquote im Februar 2019 in Spanien 13,9 Prozent ! Von wegen Spanien geht es gut !

  • 125 Julius Streicher 29.04.2019, 13:53 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er diskriminierend ist. (die Redaktion)