Live hören
WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr mit Franz Hansel
Jan Ullrich (Deutschland, Team Deutsche Telekom) 1997 im gelben Trikot auf der Strecke

Wir und Jan Ullrich – enttäuschte Liebe?

Tour de France 1997, 10. Etappe, Luchon - Andorra Arcalis. Radsportfans haben sofort den inneren Film. Mit dem Namen Jan Ullrich kommen auch bei vielen anderen Erinnerungen an den Tour-Sieg vor 25 Jahren. Und an einen "Helden" des Sports, dessen Fall und unsere enttäuschte Liebe. Wie erinnern Sie sich an diese Zeit? Diskutieren Sie mit im Tagesgespräch!

Heute beginnt in Kopenhagen die 109. Ausgabe des wichtigsten Etappenrennens des Straßenradsports. Es ist das härteste Rennen und ein Geschichtsbuch der Heldenmythen auf Asphalt. So sieht es der Veranstalter und so haben viele auch den Toursieg von Jan Ullrich vor 25 Jahren erlebt – als eine Heldensaga. Und was ist aufregender als ein Held? Ein gescheiterter Held! Will man dieser etwas zynischen Auffassung folgen, hat Ullrich für alle Gefühle gesorgt. Grenzenlose und auch unkritische Begeisterung rund um den Sieg 1997. Und abgrundtiefe Enttäuschung bis hin zur Verachtung nach Dopingvorwürfen und privatem Absturz.

Mehr zu Jan Ullrich: Podcast und Doku-Serie

Deutschland war im Rausch einer nachnominierten Radsportnation, für die tiefe Ernüchterung danach wurde dem Jahrhunderttalent aus Rostock die Verantwortung aufgeladen. Doch war er der alleinige Schuldige? Was hatte, was hat es mit uns zu tun? Mit uns Fans, Medienkonsumenten und mit uns Medien – besonders der ARD. Die hatte ihr Logo auf dem Trikot des Teams Telekom. Mit Exklusivverträgen war der öffentlich-rechtliche Sender dem Star sehr nah. Zu nah, räumen manche Berichterstatter heute ein.

Unsere Sehnsucht nach makellosen Helden, die uns aus dem Alltag entführen, unsere Lust an Aufstieg und Niedergang eines Menschen. Lässt sich daraus auch eine Verantwortung des Publikums für den Star ableiten? Der war ja auch der Beweis, dass ein junger Sportler aus der ehemaligen DDR im vereinten Deutschland angekommen ist.

Jan Ullrich – was löst der Name dieses Sportlers bei Ihnen aus? Können Sie sich an die Woge der Begeisterung in den 90er-Jahren unbefangen erinnern? Haben wir für die bewunderten Sporthelden und Heldinnen eine Verantwortung: als Fans und in den Medien? Ist Sportbegeisterung ohne "Heldengeschichten" überhaupt denkbar und gewollt? In der Erinnerung an den Tour-Sieg erfahren wir viel über den Menschen Jan Ullrich; was kann oder müsste dieses Wissen verändern? Wecken der Radsport und die Tour bei Ihnen Begeisterung? Hat der Radboom der Gegenwart Ihnen auch den Radsport näher gebracht?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Moritz Cassalette, Journalist und Kommentator beim NDR und Podcaster

Redaktion: Willi Schlichting und Gundi Große

Wir und Jan Ullrich – Enttäuschte Liebe?

WDR 5 Tagesgespräch 01.07.2022 44:56 Min. Verfügbar bis 01.07.2023 WDR 5


Download