Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Mitglieder und Sympathisanten der Partei Alternative für Deutschland (AfD) demonstrieren in Greifswald gegen die Corona-Maßnahmen und tragen dabei ein Transparent mit der Aufschrift "Gegen Impfzwang AfD"

Corona-Proteste – Was ist demokratisch, was radikal?

Familien, Esoteriker und Neonazis: An vielen Orten protestieren Gegner der Corona-Maßnahmen. Sicherheitsbehörden warnen, dass sich ein Teil radikalisiert. Wo endet der legitime, demokratische Protest? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Auch an diesem Wochenende wurde gegen Corona-Maßnahmen protestiert. Im sächsischen Bennewitz und in Reutlingen in Baden-Württemberg war es zu gewaltsamen Zwischenfällen bei Corona-Demonstrationen gekommen. Im bayerischen Schweinfurt wurden bei einer solchen Versammlung von bis zu 2000 Demonstrierenden am Sonntag zehn Menschen festgenommen. Experten warnen vor einer "generellen Enthemmung".

Querdenker, Impfskeptiker und Corona-Leugner treffen in dieser Szene auf organisierte Rechtsextremisten, die bewusst Anschluss an bürgerliche Schichten suchen. Übergriffe auf Journalisten am Rande von Kundgebungen und Einschüchterungsversuche vor den Wohnadressen von Politikern sind keine Einzelfälle mehr. Und Experten fürchten, dass auch medizinisches Personal zum Ziel von Attacken werden könnte.

Vorige Woche haben Bundestag und Bundesrat eine Impfpflicht für das Gesundheitspersonal beschlossen. Eine allgemeine Impfpflicht gehört zu den Szenarien, vor denen die Wortführer der Proteste beständig gewarnt haben. Der aktuelle Beschluss wird bereits zur Mobilisierung genutzt. Die geplante Abstimmung zur Allgemeinen Impfpflicht könnte die Radikalisierung noch verstärken.

Sollte der Messenger-Dienst Telegram gesperrt werden, auf dem sich radikale Äußerungen und Drohungen zur Corona-Politik finden? Wie kann man verhindern, dass sich die Proteste radikalisieren? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wie gehen Sie mit radikalen Äußerungen und Einstellungen in Diskussionen um Corona-Maßnahmen um? Ist ein Protestwilliger in der Pflicht, sich mit der Beteiligung extremer Gegner bei 'seiner' Demonstration zu beschäftigen - und dann vielleicht nicht teilzunehmen?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Prof. Dr. Edgar Grande, Wissenschaftszentrum Berlin, Gründungsdirektor des Zentrums für Zivilgesellschaftsforschung

Redaktion: Willi Schlichting und Heiko Hillebrand

Corona-Proteste – Was ist demokratisch, was radikal?

WDR 5 Tagesgespräch 13.12.2021 45:43 Min. Verfügbar bis 13.12.2022 WDR 5


Download